Projekte

  • Flipping University
    Das Pilotprojekt „Flipping University“ widmet sich der Hochschulentwicklung im Horizont der grundsätzlich veränderten Medienkulturen des 21. Jahrhundert am Beispiel des Instituts für Kunst & Kunsttheorie und seiner in der Lehre kooperierenden Partner-Institutionen.
  • Post-Internet Arts Education
    Das Projekt Post-Internet Arts Education (PIAE) am Institut für Kunst und Kunsttheorie der Universität zu Köln nimmt die stark gewandelten Bedingungen für die Kunstpädagogik und die kulturelle Medienbildung im Horizont des Internet State of Mind (Carson Chan) in den Blick und setzt sich zum Ziel, Konsequenzen für Praxis und Theorie der Bildung in Auseinandersetzung mit Künsten und Medien im fortgeschrittenen 21. Jahrhundert zu entwickeln.
  • MASS OBSERVATION 2.0
    Das LABOR FÜR KUNST UND FORSCHUNG des Instituts für Kunst und Kunsttheorie / Intermedia der Universität zu Köln ist ein Labor für künstlerisch-forschende Praxis, experimentelles Archiv und Plattform für Ausstellungen, Workshops und Vorträge. Oktober 2015 – März 2017
  • Arts Education in Transition (AEiT)
    Projekt zur Konsolidierung des transdisziplinären Studienbereichs Ästhetische Bildung an der Humanwissenschaftlichen Fakultät in Kooperation mit dem Institut für Medienkultur und Theater der Philosophischen Fakultät, 1.10.2015 – 30.9.2017
  • where the magic happens
    Tagung zur „Bildung nach der Entgrenzung der Künste“ in Kooperation mit der Wissenschaftlichen Sozietät Kunst Medien Bildung e.V., 11.-13.6.2015
  • Painted Dreams & Abstract Greens
    In der Uniklinik Köln werden auf dem Weg zur strahlentherapeutischen Behandlung krebskranke Patienten durch die langen fensterlosen Flure im Untergeschoss geschoben. Derzeit schaut man auf technische Flure mit Sichtbeton und Rohren an der Decke. Um diesen Weg freundlicher zu gestalten und für ästhetisch wahrnehmbare Bereiche zu sorgen, entstand die Idee gemeinsam mit Studierenden der Universität zu Köln eine farbenfrohe, künstlerische Gestaltung für die Wände zu entwickeln.
  • Methods of Art
    Eine Reihe von Video-Interviews mit zeitgenössischen KünstlerInnen aus unterschiedlichen Bereichen und mit verschiedenen Hintergründen. Das Projekt erforscht Kernfragen des „Kunst Machens“ und fokussiert dabei auf die „Methoden der Kunst“.
  • What’s Next?
    Buch- und Web-Projekt zur „Kunst nach der Krise“ (Band 1) und „Next Art Education“ (Band 2). Mehr als 400 AutorInnen fragen nach dem möglichen Nächsten in der Kunst und ihrer Pädagogik: Was ist die nächste Kunst? Welche Themen werden künftig wichtig? Welche Formen, Methoden, Verfahrensweisen und Praktiken setzen sich durch? Wie bildet sich Zukunft in den Künsten, im Design, in den Creative Industries, im medienkulturellen Alltag? Welche Folgen hat das für Bildung und Vermittlung? Was heißt das für Kulturpolitik und Kulturmanagement? – Was kommt? Und wohin geht es? What’s Next?

Projekte vor 2015

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.