Freie Plätze – Be-in! und Be-happy! Speculation-Lab zur Faszinationsgeschichte digitaler Kulturen (Dozent*in: Martina Leeker) (#Critical Procedures, Possible Future(s))

Es gibt noch Plätze in dem Seminar “Be-in! und Be-happy! Speculation-Lab zur Faszinationsgeschichte digitaler Kulturen” bei Martina Leeker.

Theater und Performance mit digitalen Technologien und Medien haben seit den 1960er Jahren einen großen Anteil daran, digitale Kulturen mit einer Faszinationsgeschichte zu versehen. In dieser werden zum einen technische Dinge zu Ko-Agierenden. Zum anderen kommt es durch Anleihen bei spiritistischen Traditionen oder durch drogenlastige Techno-Partys in der amerikanischen Counterculture zu Nobilitierungen von Technologie. Sie sollen nicht nur die Fehleranfälligkeit und Begrenztheit des Technischen verdecken, sondern auch das Bewusstsein des Menschen erweitern und so die bürgerlich-rationalistische Welt aus den Angeln heben und verbessern können. In zeitgenössischen digitalen Kulturen werden in Theater und Performance diese Narrative fortgesetzt und um Diskurse zu einer Wende zu einer posthumanen Existenz und Gesellschaft erweitert. Im Seminar wird diese Geschichte rekonstruiert und im Hinblick auf die Anerkennung der zum Totalen tendierenden Konnektivität digitaler Kulturen analysiert. Auf dieser Grundlage entsteht ein praktisches Projekt in Form einer performativen Ausstellung/eines Lab, in dem der Imperative zum fröhlichen Be-in so angepriesen wird, dass dessen gouvernementalen Aspekte von Besucher_innen entdeckt und reflektiert werden können.

Das Seminar findet digital statt.

Termine:

11.12.20, 14-19 Uhr

12.12.20, 9-15 Uhr

22.01.21, 14-19 Uhr

23.01.21, 9-15 Uhr

 

Martina Leeker (Priv.-Doz. Dr.) ist Medien- und Theaterwissenschaftlerin, Theatermacherin, Theaterpädagogin. Sie unternimmt Forschung mit Kunst für kritische Wissensproduktion und fragile Widerständigkeit (Vgl.: Experiments&Interventions). Von 2002 bis 2010 war sie Juniorprofessorin für „Theater und Medien“ an der Universität Bayreuth und von 2013 bis 2018 Senior-Researcher am „Centre for Digital Cultures“ (CDC) der Leuphana Universität Lüneburg; seither dort affiliiert. Gastprofessuren in Weimar (Medienwissenschaft) und Berlin (Theaterpädagogik). Diverse Lehraufträge/Workshops für Theater- und Medienwissenschaft, Theaterpädagogik/Ästhetische Bildung sowie Artistic Research an verschiedenen Universitäten, darunter Universität Potsdam, Universität Oldenburg, Universität Nürnberg, Donau-Universität Krems sowie Shanghai Theatre Academy und Institut for Playwrite an der Nanjing Universität.

martina-leeker.de

 

Bild: https://images.squarespace-cdn.com/content/5ab926f8a9e0287fbf928015/1528770140316-QLIH41P1HKUWZL0E1U8F/IMG_0217.JPG?format=1500w&content-type=image/jpeg