Abstract

Im Vortrag werden Beispiele, Möglichkeiten und ausgewählte Methoden der nutzerzentrierten Designforschung vorgestellt. Dabei stehen insbesondere Methoden im Fokus, die unterschiedliche Bedarfe von Nutzer*innen in den Prozess aufnehmen und Reibungspunkte sichtbar machen. Darüber hinaus soll gezeigt werden, wie das Erprobte an unterschiedliche Kontexte angepasst werden kann, um Nutzer*innen in Gestaltungsprozesse einzubinden.

 

Info

Miriam Lahusen ist Junior Researcherin im Design Research Lab.

Web: design-research-lab.org