Clara Dorn wurde 1990 in Überlingen am Bodensee geboren und lebt seit 2011 in Köln. Dort studierte sie Kunst und Englisch auf Lehramt bevor sie einen weiteren Master an der Slow Food Universität in Italien absolvierte.
In ihrer künstlerischen Arbeit bewegt sich Clara Dorn häufig im Spannungsfeld Essen, dessen Inszenierung und Materialität als produktive Ansatzpunkte für ihre künstlerische Praxis dienen. Seit ihrer Rückkehr aus Italien setzt sie sich auf politischer und gesellschaftlicher Ebene für eine Ernährungswende hin zu einem gerechterem und nachhaltigerem Lebensmittelsystem ein.

Clara Dorn leitet den Workshop mit der Nummer 6.