Schlagwort-Archiv: projekte

OPEN ART CALL: A POEM IS A CITY – a videowalk project

apoemisacity1

We’re a team of art students and the videowalk project is a result of our collaboration within the research college AEiT.lab at the University of Cologne.
In a 7-day workshop you’re creating poetic videowalks through the city of Cologne with us.
Participants of all ages are welcome – no professionell art experiences needed.
In short interactive film sequences we’d like to transform the city and open your vision to the visitors and inhabitants of Cologne.

Weiterlesen

PAINTED DREAMS & ABSTRACT GREENS

Gruppenfoto_April2015

Das-Uniklinik-Wandmalerei-Projekt 2015-16
„PAINTED DREAMS & ABSTRACT GREENS“

In der Uniklinik Köln werden wir in einem der langen fensterlosen Flure im Untergeschoss gemeinsam mit Studierenden der Universität zu Köln eine künstlerische Gestaltung für die Wände entwickeln. Biologisch anmutende, amorphe, abstrakte Farbfelder und Formen sollen sich mit figurativ belebten Kreisen in rhythmischer Anordnung abwechseln. Ca. 25 Studenten werden in einer Seminar-Trilogie, die sich über 2 Semester erstreckt, diese Wandgestaltung erarbeiten und schliesslich auch vor Ort umsetzen.

Für die Planung und Durchführung sind Frau Prof. Silke Leverkühne, Institut für Kunst und Kunsttheorie an der Humanwissenschaftlichen Fakultät und die Künstlerin Birgit Jensen aus Düsseldorf verantwortlich, sowie die wissenschaftliche Mitarbeiterin Gesine Kikol. Begleitend dazu wird ein digitaler Blog geführt, der den Prozess begleitet und die Teilnehmer stets mit aktuellen Informationen versorgt und fotografisch die einzelnen Arbeitsschritte dokumentiert.

Hier finden Sie auch alle weiteren Informationen rund um das Projekt.
http://hf.uni-koeln.de/blog/uniklinik-projekt

Hierfür sind noch 5 Plätze zu vergeben!
Interessierte Studenten melden sich bitte diese Woche unter:
gkikol@uni-köln.de

Die Firma: ART (of) Work / Works (of) ART

Screenshot 2014-04-01 22.06.45

Es gibt noch zusätzliche Plätze für Studierende der Kunst und der Ästhetischen Erziehung!!!

Dozentinnen// Konstanze Schütze, Julia Ziegenbein Zeit// FR 12-16h  Ort// LVR-InfoKom, Landschaftsverband Rheinland, Da Vinci Saal I + III, Ottoplatz 2, 50679 Köln

„Arbeit“ ist mit all seinen Komposita ein schwer zu beherrschender Begriff der sowohl in trivialen als auch politischen und ökonomischer Diskussionen viel bemüht wird. Im Wandel zu Informations- und Wissensgesellschaft expandiert die Arbeit in fast alle Bereiche des Lebens. So verlängern sich fast automatisch Konzepte digitaler und dezentraler Arbeit im Sinne einer digital boheme oder homeoffice workforce in unseren Alltag.
Anlässlich des diesjährigen LVRInfoKom-Kunstpreises  bietet die Veranstaltung die außergewöhnliche Möglichkeit, in Kooperation mit dem Systemhaus des Landschaftsverbands Rheinland künstlerische Forschungen zum Thema „Arbeit“ zu unternehmen, in Orientierung an aktuellen künstlerischen Konzepten, Strategien und Verfahren zu entwickeln, öffentlich in den Räumlichkeiten der LVRInfoKom auszustellen und damit die Chance auf eine begehrte Auszeichnung wahrzunehmen.  

64165 Die Firma: ART (of) Work / Works (of) ART

Melden Sie sich hier an!

UNI_MUSTER_PLATTE FINISSAGE

UNI_MUSTER_PLATTE FINISSAGE

Ein Projekt mit den Künstlerinnen Christiane Stegat und An Seebach

Einladung zur Finissage am 19.Dezember 2013 / 17.30 Uhr/ 1. OG  Hauptgebäude der Humanwissenschaftlichen Fakultät / Gronewaldstr. 2 / Köln

Die von den Professorinnen Heidi Helmhold und Silke Leverkühne ins Leben gerufene Seminar-Reihe „Artist in Residence“ startete dieses Jahr mit dem Künstlerduo Christiane Stegat (Köln) und An Seebach (Berlin) als MUSTER_PLATTEN_STUDIO.

Im Seminar „Raum Wand Ornament“ entwarfen Studierende des Instituts für Kunst und Kunsttheorie in Kollaboration mit den Künstlerinnen eine Kollektion von Musterplatten. Diese beziehen sich auf den Alltag an der Humanwissenschaftlichen Fakultät. Stetig wiederkehrende Muster innerhalb des Gebäudes, typische Eigenheiten seines Umfeldes, sowie auch Probleme und Proteste im studentischen Leben sind Motive, welche die entstandenen Arbeiten auf jeweils 13x25cm beinhalten. Im ersten Obergeschoss des Hauptgebäudes der Humanwissenschaftlichen Fakultät sind die Entwürfe zu einer ornamentalen Wandarbeit arrangiert worden.

Photo (c) Janis Engel

Entwurf eines Raucherquartiers auf dem Campus der HumFak


Im Sommersemester 2011 bietet Prof. Heidi Helmhold in Kooperation mit Katrin Bohn ein Kompaktseminar vom 20.- 23. Juni 2011, zum Thema Raucherquartier auf dem Campus der HumFak, an.

Vorbesprechungstermine: 20. April 14-15.30 Uhr + 27. April 14-15.30 Uhr, R 241
Anmeldung
– in KLIPS 7843 in der 3. Belegungsphase, 26.4. – 8.5.11 oder
– Rücksprache im Sekretariat Block B, R 234