Schlagwort-Archiv: Performance Art

Performance Garten: OPEN CALL

Performance Garten ist eine öffentliche Abendveranstaltung für Interessierte rund um Performance Art. Das Format ist geöffnet für alle, die etwas zeigen wollen, und alle Neugierigen, die zuschauen möchten. Sowohl künstlerischem Nachwuchs als auch erfahrenen Performancekünstler*innen bietet der Performance Garten eine Bühne. Im Vordergrund stehen Performances aus den bildenden Künsten, wobei transmediale Formen willkommen sind.

Deine Arbeit sollte etwa 20 Minuten dauern und auf das Thema soundsilence Bezug nehmen. Ein Honorar kann leider nicht gezahlt werden. Der fünfte Performance Garten findet am 22. Juni 2017 um 17 Uhr im Neuen Kunstforum statt (Alteburger Wall 1 / 50678 Köln / http://www.neues-kunstforum.de ).

Du möchtest teilnehmen?
Bewirb dich bis zum 14. Mai 2017 via Mail performancegarten@gmail.com oder Facebook www.facebook.com/performancegarten/

zuhause, bei dir

Wie offen bist Du,
Fremdes in Deinen Raum eindringen zu lassen?
Finde es heraus. Lade Performer zu Dir nach Hause ein.

zuhause-bei-dir

Werde unser Gastgeber für eine Aufführung von “zuhause, bei dir“ und wir verwandeln die alltäglichen Orte, an denen Du sonst schläfst, duschst, arbeitest, nachdenkst und isst, in Räume für Performance und Begegnung. Wir arbeiten mit Absurdität, Empathie und dem, was uns umgibt. Dein Dich für uns zu öffnen, wird Deinen Raum und Deine Perspektive erweitern! Weiterlesen

Einladung zum Performance Garten

Performance Garten im Februar 2016
Do, 11.02.2016 18:00 – 21:00 Uhr
Neues Kunstforum
Alteburger Wall 1
Fly
Der Performance Garten ist eine öffentliche Abendveranstaltung für Interessierte rund um Performance Art. Kuratiert von Raphael Di Canio und Regina Klinkhammer ist das Format für alle geöffnet, die etwas zeigen wollen, und alle Neugierigen, die zuschauen möchten. Seine Wurzeln hat das Projekt am Institut für Kunst und Kunsttheorie der Universität zu Köln. Mittlerweile findet der Abend aber auch an ausgelagerten Orten, wie der Studiobühne Köln oder im Neuen Kunstforum statt. Der Garten bietet Raum für Präsentationen, Skizzen und Ausschnitte und lädt ein, in einen Austausch darüber zu treten. Die ModeratorInnen leiten das Publikum im Laufe des Abends von einer Performance zur Nächsten – am Ende kann das Gesehene dann nochmal gemeinsam in einer Diskussionsrunde besprochen und resümiert werden. Auf diese Weise kommt das Publikum direkt mit den Künstlerinnen in einen Austausch.

Weiterlesen

OPEN CALL Performance Garten

Performance Garten im Februar 2016
Do, 11.02.2016 18:00 – 21:00 Uhr
Neues Kunstforum
Alteburger Wall 1
Flyer3

Du willst teilnehmen? Dann schreibe bis zum 31. Januar 2016 an performancegarten@gmail.com, https://www.facebook.com/performancegarten oder wirf deine Beschreibung in den Performance Garten-Briefkasten oben im Block B (gegenüber des Sekretariats) des Instituts für Kunst & Kunsttheorie ein.

Weiterlesen

OPEN CALL Performance Garten

Performance Garten
Do, 10.12.2015 18:00 – 21:00 Uhr
alleswasgeht | AStA Köln
Universitätsstar. 16a | Köln
Flyer4
Der Performance Garten ist eine öffentliche Abendveranstaltung am Institut für Kunst & Kunsttheorie für Interessierte rund um Performance Art. Das Format ist geöffnet für alle, die etwas zeigen wollen, und alle Neugierigen, die zuschauen möchten. Weiterlesen

BORN WHICH WAY

Donnerstag, 22.01.2015 | 19.30 Uhr
Block B | Raum 235 | Gronewaldstraße 2 | Köln

get-attachment.aspx

 

Inwiefern wird die Geschlechtsidentität des Einzelnen durch den Körper gleich mit der Geburt oder aber durch Erziehung, Medien und Erwartungen der Gesellschaft erst geschaffen? Was bedeutet Geschlecht? Was Identität? Können wir individuell bestimmen und gestalten, wer wir sind? Und wenn ja, wie?

In dieser Aufführung untersuchen Studierende der ästhetischen Erziehung und der Kunstpädagogik der Uni Köln in einzelnen Performances das Thema Geschlechtsidentität und spielen dabei mit Klischees, Vorurteilen und Möglichkeiten. Eine bunte Mischung, so vielfältig wie das Geschlecht selbst.

 

Ausstellungsankündigung: Leben unberechenbar

Kunst im Regionalen Rechenzentrum Uni Köln
Ein Ausstellungsprojekt des Instituts für Kunst und Kunsttheorie der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln

Eröffnung am Donnerstag den 30.1.2014 · 18:00 – 21:00 Uhr

Begrüßung: Prof. Dr.-Ing. Ulrich Lang
Einführung: Prof. Silke Leverkühne, Prof. Dr. Heidi Helmhold
Eröffnung: Dr. Hans-Jörg Bauer
Performance Waffel 3.0

Mit Arbeiten von:
Andrea Aretz, Regina Belz, Nicole Cosic, Deborah Frings, Stefan Heithorst, Ilka Hering, Nina Kausemann, Sonja Mazureck, Stefanie Pfalz, Gerda Dillmann, Marijke Vissia, Sebastian Wenzgol, Tine Wirz, Evelyn Breuers, Susanne Kirberg, Anna-Teresa Geisbauer, Janina Lubomierski, Kim Seeberg, Margarita Justus, Anja Schiefer

Regionales Rechenzentrum  der Universität zu Köln · Gebäude 133 Weyertal 121 Köln
Austellung vom 31.01.2014 bis 06.06.2014 · Montag-Freitag 10.00Uhr-16.00Uhr