Schlagwort-Archiv: Lehre

Zusätzliche Lehrveranstaltung „nowness(2017): Where are we now? Zu aktuellen Sprachen der Kunst“ (Mirjam Thomann)

Mirjam Thomann wird im Wintersemester eine zusätzliche Lehrveranstaltung anbieten, die ab sofort in Klips gewählt werden kann:

Mirjam Thomann
nowness(2017): Where are we now? Zu aktuellen Sprachen der Kunst

15204.0015
WiSe 2017/18
Labor für Kunst und Forschung
14-tägig, dienstags, 12:00 – 15:30 Uhr, Beginn: 17.10.2017
Termine: 17.10., 14.11., 28.11., 12.12., 9.01., 23.01.

Im Anschluss an die Grand Tour des Sommersemesters geht es in diesem Seminar darum, die gegensätzlichen Eindrücke, die documenta und Skulptur Projekte Münster bei uns hinterlassen haben, zu sortieren und für die eigene künstlerische und kunstpädagogische Praxis produktiv zu machen. Welche Sprache spricht die aktuelle Kunst und welche visuellen Referenzen, ästhetischen Anschlüsse und materiellen Artikulationsformen reklamieren Künstler*innen heute aus welchen Gründen für sich?  Weiterlesen

Zusätzliche Lehrveranstaltung zur Sublima17


Unsere neue Mitarbeiterin Nada Schroer wird im Wintersemester eine zusätzliche Lehrveranstaltung im Kontext der Sublima17 anbieten, die ab der 2. Belegphase in Klips gewählt werden kann:

Modell Sublima – kuratorische Praxis am Beispiel der Sublima 17

Längst hat das Medium Ausstellung klassische Formate der musealen Kunstpräsentation hinter sich gelassen. Anstatt als abgeschlossenes, dauerhaftes “Endprodukt” zu erscheinen, gleichen Austellungen oft prozesshaften Inszenierungen, die auf Bedingungen des Raums, der Institution und auf das gesellschaftspolitische Zeitgeschehen reagieren. Nicht mehr die auratische Präsentation von Exponaten steht im Mittelpunkt, sondern Prozesse, Materialien, Diskurse und Akteur*innen, die ungewöhnliche Verbindungen miteinander eingehen. So wird der Ausstellungsraum nicht selten zu einem Labor, in dem Modi des Zeigens, des Schauens und der Bedeutungsproduktion zur Disposition gestellt werden. Weiterlesen

GRAND TOUR 2017: Special Guests im Sommersemester: Julieta Aranda, Christopher Kulendran Thomas und Annika Kuhlmann

Für das Sommersemester 2017 konnten wir die Künstlerin Julieta Aranda und den Künstler Christopher Kulendran Thomas sowie die Kuratorin Annika Kuhlmann für Blockseminare am Institut für Kunst und Kunsttheorie gewinnen. Alle drei agieren weltweit und sind auf Großausstellungen wie der Berlin Biennale oder der documenta vertreten.
Wer sich die einmalige Chance der Teilnahme an diesen Seminaren nicht entgehen lassen will – es gibt noch wenige Restplätze! Die Anmeldung ist in der 2. Belegphase (17.3.-29.3.17) möglich:

  • Aranda, Julieta: Meeting the Universe Halfway. (Blockseminar) Klips 1 & Klips 2: 14676.0039
  • Christopher Kulendran Thomas & Annika Kuhlmann: Liquid Citizenship. (Blockseminar) Klips 1 & Klips 2: 14676.0040 Weiterlesen

Forschungskollegiat*in werden – jetzt bewerben!

OpenCall_IIBewerbungsfrist für das SoSe 2017: 22. Februar 2016

Das Forschungskolleg AEiT.lab  ist eine im Rahmen des Projekts AEiT transdisziplinär ausgerichtete Plattform zur Förderung aktueller Formen forschenden Lernens im Netzwerk zwischen Lehrenden, Studierenden, Alltagsexpert*innen und potentiellen Projektpartner*innen aus Kunst-, Kultur- und Bildungseinrichtungen in Köln und Umgebung. Studienrelevanten und am Gesamtprojekt AEiT orientierten Interessensschwerpunkten wird praktisch und/oder theoretisch, analog und/oder digital, mit künstlerischen und/oder wissenschaftlichen Mitteln individuell erfindend nachgegangen. Weiterlesen

AEiT Semesterthema: Grand Tour 2017

Während des Sommersemesters 2017 finden gleichzeitig die vier relevantesten großen Ausstellungen der Gegenwartskunst statt (documenta 14 in Kassel und Athen, Biennale di Venezia und Skulptur Projekte Münster, Art Basel), die im Rahmen des Semesterthemas „Grand Tour 2017“  erforscht werden sollen. Dozierende und Studierende der UzK begeben sich „on Tour“, um diese wichtigsten Ausstellungen in Form von Exkursionen zu besuchen und damit die internationale, zeitgenössische Kunst vor Ort zu studieren. Um denjenigen, die nicht an allen Exkursionen teilnehmen können, die Möglichkeit zu geben, zumindest aus zweiter Hand zu partizipieren, wird die „Grand Tour 2017“ von einer übergeordneten Lehrveranstaltung, dem „Grand Tour 2017: Forum“ gerahmt – eine übergeordnete Ringvorlesung:

  • Meyer, Torsten: Grand Tour 2017: Forum. Klips 1 & Klips 2: 14676.0075

Zum Semesterthema Grand Tour 2017 im Rahmen des Projekts AEiT – Arts Education in Transition finden im Sommersemester 2017 die folgenden Lehrveranstaltungen statthttp://kunst.uni-koeln.de/aeit/grandtour2017/ – Bitte achten Sie auf besondere Hinweise/Fristen bzgl. der Anmeldung in den Kommentarfeldern in Klips!

Noch freie Plätze bei Mediengestaltungs-Tutorien – Intermedia, Kunst und ÄE

Liebe Studierende,

Das Institut für Kunst und Kunsttheorie biete im Wintersemester wieder zahlreiche Tutorien zu verschiedenen Bereichen der Mediengestaltung an, und zwar für Audio Musik- und Wortproduktion, Bildbearbeitung, Fotografie, Layout, Vektorgrafik, Videoschnitt und Video-Compositing. (Zudem gibt es noch Tutorien im Bereich 3D-Animation, die aber ausschließlich über Klips und nicht über Ilias organisiert werden.)

Gut zu wissen: während in Intermedia die Teilnahme an 3 Tutorien zum Pflichtprogramm zählt, ist es in Kunst und ÄE optional. Hier können aber auch 3CPs für die Teilnahme an 3 Tutorien gutgeschrieben werden (bei Kunst im Modul BM1 und bei ÄE in den Modulen BM1.2 oder AM1.1)! Weiterlesen

Vertretung der Professur für Kunsttheorie und Bildende Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts zum Wintersemester 2016/17

heidenreich-stefan_2015

Foto: Deborah Ligorio – Rechte: CC-BY-SA (creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/)

Zu Beginn des Wintersemesters 2016/17 dürfen wir Stefan Heidenreich als Vertretung der Professur für Kunsttheorie und Bildende Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts am Institut für Kunst & Kunsttheorie begrüßen. Herzlich willkommen!

Stefan Heidenreich lebt in Berlin als Autor, Kultur- und Medienwissenschaftler. Im Sommer 2016 lehrte er als Vertretungsprofessor an der Kunstakademie Düsseldorf. Zuvor war er u.a. an der Leuphana Universität Lüneburg, der Kunsthochschule Kassel, der Universität Basel und der ETH Zürich angestellt. Er forscht zu Fragen im Umfeld von Medien, Netzwerken, Ökonomie und Kunst. Weiterlesen

Forschungskollegiat*in werden – jetzt bewerben!

OpenCall_II

Bewerbungsfrist zur Teilnahme im WiSe 2016/17: 1. Juli 2016

Das Forschungskolleg AEiT.lab  ist eine im Rahmen des Projekts AEiT transdisziplinär ausgerichtete Plattform zur Förderung aktueller Formen forschenden Lernens im Netzwerk zwischen Lehrenden, Studierenden, Alltagsexpert*innen und potentiellen Projektpartner*innen aus Kunst-, Kultur- und Bildungseinrichtungen in Köln und Umgebung.

Weiterlesen

Neues Format: Saloon Arts Education

Ergänzend zu den Vorlesungsreihen Kunstpädagogische Positionen und .mbr_monthly gibt es ab dem Sommersemester 2016 ein neues Format für Gastbeiträge am Institut für Kunst & Kunsttheorie: Im Rahmen der Reihe „Saloon Arts Education“ werden in ungefähr regelmäßigen Abständen Akteure aus der Schulpraxis eingeladen, um Projekte, Konzepte, Beobachtungen, Erfahrungen, Unterrichtsideen und besondere Herausforderungen vorzustellen, die sich aus der Verkoppelung von Kunst, Medien und Bildung in der Schule ergeben. Wir versprechen uns von diesem Format unter anderem eine engere Vernetzung der Universität mit den Schulen im Umkreis und laden explizit auch Lehrerinnen und Lehrer ein, daran teilzuhaben.

Auch Studierende sind natürlich grundsätzlich eingeladen, Weiterlesen

Achtung: Tutorien Mediengestaltung jetzt online!

mbr-foto-02
Im kommenden Sommersemester 2016 bietet das Institut für Kunst und Kunsttheorie wieder zahlreiche Mediengestaltungs-Tutorien an. Dabei gibt es die Bereiche Audio Musikproduktion, Audio Wortproduktion, Bildbearbeitung, Fotografie, Layout, Vektorgrafik, Videoschnitt und Web.
Die Tutorien sind offen für die Studiengänge Intermedia, Kunst und Ästhetische Erziehung.