Schlagwort-Archiv: Ausstellung

biomorphe Geometrie | Wesenhaftes in berechneten Objekten

Ausstellung von Malte Rupieper
18.01. – 28.01. | Vernissage Di, 24.01.2017 | 18.30 Uhr
C-Trakt | Foyer | Institut für Kunst & Kunsttheorie
Humanwissenschaftliche Fakultät | Universität zu Köln
Gronewaldstraße 2 | 50931 Köln

biomorphe Geometrie

Im Foyer des C-Trakts wird bis zum 28. Januar 2017 die erste Einzelausstellung von Malte Rupieper, Student am Institut für Kunst und Kunsttheorie, gezeigt: „biomorphe Geometrie, Wesenhaftes in berechneten Objekten“. Ein Apéro mit „Vorführung“ des großen Herzstücks findet am Dienstag, den 24. Januar 2017 ab 18.30 Uhr statt. Herzliche Einladung dazu!

Rainer Barzen und Ingrid Roscheck
Ausstellung: 18.01.17 – 28.01.17

Ausstellung: binär

Vernissage
Mi, 08.02.2017
Universität zu Köln | RRZK |
Regionales Rechenzentrum der Universität zu Köln (RRZK)
Weyertal 121 | 50931 Köln
http://binaer.wixsite.com/binaer

binaer

Zwischen der Berechenbarkeit des digital gesteuerten Netzwerksystems, des ‚Motherboards‘ der Universität, und den unberechenbaren künstlerischen Prozessen, denen zumeist keine eindeutige Dekodierbarkeit zugrunde liegt, möchte die Ausstellung zu einer Fusion herausfordern. Binär, aus zwei Teilen bestehend. Weiterlesen

alleswasgeht

Vernissage
Di, 05.12.2016 | 19.00 Uhr
Universität zu Köln | AStA | Probebühne
Universitätsstraße 16b | Köln

Bereits zum zweiten Mal organisiert die Fachschaft Kunst der Uni Köln in der Probebühne des AStA in der Universitätsstraße 16B eine vielseitige Ausstellung mit rund 20 jungen Künstlern. Der Nachwuchs versucht unter dem Titel „alleswasgeht“ die Grenzen vieler Kunstrichtungen auszuloten, Experimente zum Leben zu erwecken und die Besucher zu Gedankenanstößen anzuregen. Neben Fotografien und Malereien, werden zahlreiche Skulpturen und multimediale Installationen in den Ausstellungsräumen gezeigt.

Weiterlesen

Farbe bekennen. Künstlerschaft hilft unbegleiteten Flüchtlingskindern

Verkaufsausstellung
Vernissage: FR 18.11.2016 | 16.00 Uhr
Öffnungszeiten: 18. – 25. November | MO – FR 7.00-19.00 Uhr, SA 10.00-16.00 Uhr
Rathaus der Landeshauptstadt Düsseldorf | Marktplatz 3 | Düsseldorf

Eröffnung durch Oberbürgermeister Thomas Geisel am Freitag, dem 18.11.2016 16.00 Uhr im Rathaus der Landeshauptstadt Düsseldorf, Marktplatz 3. Um 17.00 Uhr Einführung in die Ausstellung mit Bürgermeister Karen-Jungen und Michael Körtländer.

Wir wollen als Künstlerschaft Farbe bekennen und haben uns überlegt, wie wir unseren Standpunkt umsetzen und gleichermaßen damit öffentlich Stellung beziehen können. Was moralisch falsch ist, kann politisch nicht richtig sein. Wir dürfen die Augen vor der täglich wiederkehrenden, humanitären Katastrophe insbesondere die Folgen für Kinder und Jugendliche nicht verschließen. Wir wollen mit dem Erlös aus dem Verkauf unserer Werke unbegleiteten Flüchtlingskindern in Düsseldorf helfen, erste Schritte auf einem neuen Weg in eine hoffentlich bessere Zukunft zu gehen. Weiterlesen

L. Fritz Gruber Preis: Ausstellung bei Manfactum im Disch-Haus

einladung_ausstellung_manufactumHerzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung am 24. September 2016 um 14 Uhr!
Der L. Fritz Gruber-Photopreis geht in die nächste Runde! Zeitgleich mit der Photokina startet der neue Wettbewerbsdurchgang dieses Photowettbewerbes für Studierende, Mitarbeiter_innen und Freunde der Universität zu Köln; Infos dazu versenden wir in Kürze.

Weiterlesen

OPEN CALL: alleswasgeht 2.0

alleswasgeht Flyer Kopie

Nur noch wenige Tage bis zur Bewerbungsfrist für die Ausstellung alleswasgeht. Nutzt die Chance, eure Arbeiten außerhalb von Seminaren und mit Hilfe eines rein studentischen Organisationsteams zu zeigen. Gestaltet mit anderen Künstlern etwas Besonderes. Die erfolgreiche alleswasgeht-Ausstellung geht dieses Jahr in die zweite Runde. Weiterlesen

LIEBE2016: Ausstellung Sublima16 | OPEN CALL

sublima16
Bewerbungsfrist ist: 26. Juni 2016
Vom 28.-30.10.2016 findet an der Universität zu Köln eine Ausstellung/Werkpräsentation unter dem Titel „Sublima 16“ statt. Die Ausstellung wird im Rahmen des Projektes „Arts Education in Transition“ (AEIT) realisiert und hat das Sommer-Semesterthema „LIEBE2016“ zum Gegenstand. Im Besonderen geht es dabei um die Liebe im Zeitalter der Digitalisierung & Globalisierung.

Ausschreibungsbedingungen
Bewerben können sich Studierende der Studiengänge Ästhetische Erziehung, Kunst, Intermedia und Medienkulturwissenschaft … [weiterlesen]

Ausstellungseröffnung am 21.06.2016: Mass Observation 2.0: Research Into the Everyday

Eröffnung am Dienstag, 21.06.2016 um 19:00 Uhr
Labor für Kunst und Forschung
Dürener Str. 89
50931 Köln
Blogeintrag MassOb 2_skaliert

Wir freuen uns sehr, Sie zur Ausstellung Mass Observation 2.0: Research Into the Everyday im Labor für Kunst und Forschung einladen zu dürfen.

Mass Observation 2.0: Research into the Everyday basiert auf einem kollaborativen, transdisziplinären Projektseminar von Parsons, The New School, School of Art, Media and Technology in New York und dem Institut für Kunst und Kunsttheorie, Intermedia, der Universität zu Köln. Ziel des Projekts ist, ebenso theoretisch wie praktisch, analytisch wie investigativ, kritisch wie experimentell, online und offline Alltag als Phänomen zu untersuchen, das seit der Moderne maßgeblich unser Weltverstehen bestimmt und unter dem Einfluss neuer Technologien sich stetig verändernde Kommunikations- und Beziehungsformen hervorbringt.

Weiterlesen