Schlagwort-Archiv: Ausstellung

Dokumentation der SUBLIMA16 online

Auf der Website der Sublima ist nun die Video-Dokumentation der SUBLIMA16 online einsehbar. Die SUBLIMA16 an der Universität zu Köln fand im Rahmen des Hochschulentwicklungsprojekts Arts Education in Transition statt. Am 28. und 29. Oktober 2016 öffneten das Institut für Kunst & Kunsttheorie und das Institut für Medienkultur und Theater ihre Tore und präsentierten visuelle Kunst, Performances, Filme, Talks und Führungen zu den großen Themen der Kunst: das Schöne, die Liebe, das Drama, das Wunder, die Ästhetische Erfahrung, die Sublimierung und den Kontrollverlust. Weiterlesen

Documenta 14: Kooperation mit National Museum of Contemporary Art, Athens (EMST)

Sie wird die »größte Spielstätte der documenta 14 in Athen« und wichtiger »Gastgeber der Ausstellung« sein: Das National Museum of Contemporary Art, Athens (EMST). Das gaben Katerina Koskina (Leiterin des EMST) und Adam Szymczyk (Künstlerischer Leiter der documenta 14) bekannt. Die Zusammenarbeit mit dem Athener Museum wird auch in Kassel sichtbar sein. Das Fridericianum zeigt große Teile der Sammlung des National Museum of Contemporary Art, Athens (EMST).

Weiterlesen

Skulptur Projekte Münster: Künstlerliste veröffentlicht

35 Künstler aus 19 Ländern bestreiten die große Zehn-Jahres-Ausstellung Skulptur Projekte Münster. Die Liste präsentierte das Kuratorenteam um Kasper König am vergangenen Mittwoch. Vom 10. Juni bis zum 1. Oktober werden zur fünften Auflage der Ausstellung Skulpturen, Installationen und Performances in der gesamten Stadt gezeigt. Aufgrund ihres Zehn-Jahresturnus sei die renommierte Ausstellung eine »Langzeitstudie im Spannungsfeld von Kunst und Öffentlichkeit«, so die Kuratoren.

Aus 19 Staaten kommen die Künstler – neben Deutschland und anderen europäischen Staaten leben und/oder arbeiten die Teilnehmer in den USA, Asien und Afrika. Aus Mumbai (Indien) stammt die experimentelle Filmemacherin Shania Anand, aus Kamerun der Multimedia-Künstler Hervé Youmbi. Aus Bukarest kommt die junge Performancekünstlerin Alexandra Pirici, die 2016 auf der Berlin Biennale vertreten war. Aus Deutschland sind u.a. Aram Bartholl, Hito Steyerl, Gregor Schneider, Thomas Schütte und Cosima von Bonin eingeladen.

Weiterlesen

57. Biennale Venedig: Künstler und Konzept veröffentlicht

120 Künstler lädt die diesjährige Venedig Biennale ein, von denen 103 erstmals in der Hauptausstellung zu sehen sind. Die vollständige Künstlerliste präsentierten Christine Macel, künstlerische Leiterin, und Biennale-Präsident Paolo Baratta vor wenigen Tagen auf einer Pressekonferenz.
Etliche der teilnehmenden Künstler kommen oder arbeiten in Deutschland, so z.B. Kader Attia, Julian Charriere, Mariechen Danz, Olafur Eliasson, Petrit Halilaj, Andy Hope 1930, Alicja Kwade, Agnieszka Polska, Jeremy Shaw, Fiete Stolte und Franz Erhard Walther.
Um das Publikum mit den teilnehmenden Künstlern vertraut zu machen, rief die Kuratorin das Artists Practices Project ins Leben – eine Serie kurzer Videos der Künstler über sich und die eigene Arbeit. Ab dem 7. Februar 2017 bis zur Eröffnung der Ausstellung werden diese Videos auf der Website der Biennale hochgeladen. Die ersten Videos sind bereits onlineWeiterlesen

Summerschool on (Grand) Tour

Auch die diesjährige Summerschool des Instituts für Kunst & Kunsttheorie nimmt das Semesterthema Grand Tour 2017 auf und geht on (Grand) Tour. Sie steuert zwei der größten und wichtigsten Ausstellungen zeitgenössischer Kunst an. Die Ziele sind beide Standorte der documenta 14 – Kassel und Athen – sowie die Biennale in Venedig. Wir laden Sie herzlich ein, dabei zu sein. Sie können an einzelnen Exkursionen teilnehmen oder gleich an allen dreien. Nutzen Sie die Gelegenheit, zusammen mit anderen Studierenden Einblicke in die aktuelle internationale Kunstszene zu gewinnen. Finanziell werden Sie dabei von der Universität zu Köln unterstützt.

Die Termine im Überblick:

Weiterlesen

Ausstellungseröffnung am 2.2.17: Keupstraße – hin und zurück

Studierende der Universität zu Köln und Bewohner*innen des Keupviertels in Köln Mülheim laden zu einer interaktiven Ausstellung über die Keupstraße am 02.02.2017 um 17 Uhr im Restaurant KILIM (Terrasse), Keupstr. 69 ein. Weiterlesen

biomorphe Geometrie | Wesenhaftes in berechneten Objekten

Ausstellung von Malte Rupieper
18.01. – 28.01. | Vernissage Di, 24.01.2017 | 18.30 Uhr
C-Trakt | Foyer | Institut für Kunst & Kunsttheorie
Humanwissenschaftliche Fakultät | Universität zu Köln
Gronewaldstraße 2 | 50931 Köln

biomorphe Geometrie

Im Foyer des C-Trakts wird bis zum 28. Januar 2017 die erste Einzelausstellung von Malte Rupieper, Student am Institut für Kunst und Kunsttheorie, gezeigt: „biomorphe Geometrie, Wesenhaftes in berechneten Objekten“. Ein Apéro mit „Vorführung“ des großen Herzstücks findet am Dienstag, den 24. Januar 2017 ab 18.30 Uhr statt. Herzliche Einladung dazu!

Rainer Barzen und Ingrid Roscheck
Ausstellung: 18.01.17 – 28.01.17

Ausstellung: binär

Vernissage
Mi, 08.02.2017
Universität zu Köln | RRZK |
Regionales Rechenzentrum der Universität zu Köln (RRZK)
Weyertal 121 | 50931 Köln
http://binaer.wixsite.com/binaer

binaer

Zwischen der Berechenbarkeit des digital gesteuerten Netzwerksystems, des ‚Motherboards‘ der Universität, und den unberechenbaren künstlerischen Prozessen, denen zumeist keine eindeutige Dekodierbarkeit zugrunde liegt, möchte die Ausstellung zu einer Fusion herausfordern. Binär, aus zwei Teilen bestehend. Weiterlesen

alleswasgeht

Vernissage
Di, 05.12.2016 | 19.00 Uhr
Universität zu Köln | AStA | Probebühne
Universitätsstraße 16b | Köln

Bereits zum zweiten Mal organisiert die Fachschaft Kunst der Uni Köln in der Probebühne des AStA in der Universitätsstraße 16B eine vielseitige Ausstellung mit rund 20 jungen Künstlern. Der Nachwuchs versucht unter dem Titel „alleswasgeht“ die Grenzen vieler Kunstrichtungen auszuloten, Experimente zum Leben zu erwecken und die Besucher zu Gedankenanstößen anzuregen. Neben Fotografien und Malereien, werden zahlreiche Skulpturen und multimediale Installationen in den Ausstellungsräumen gezeigt.

Weiterlesen

Farbe bekennen. Künstlerschaft hilft unbegleiteten Flüchtlingskindern

Verkaufsausstellung
Vernissage: FR 18.11.2016 | 16.00 Uhr
Öffnungszeiten: 18. – 25. November | MO – FR 7.00-19.00 Uhr, SA 10.00-16.00 Uhr
Rathaus der Landeshauptstadt Düsseldorf | Marktplatz 3 | Düsseldorf

Eröffnung durch Oberbürgermeister Thomas Geisel am Freitag, dem 18.11.2016 16.00 Uhr im Rathaus der Landeshauptstadt Düsseldorf, Marktplatz 3. Um 17.00 Uhr Einführung in die Ausstellung mit Bürgermeister Karen-Jungen und Michael Körtländer.

Wir wollen als Künstlerschaft Farbe bekennen und haben uns überlegt, wie wir unseren Standpunkt umsetzen und gleichermaßen damit öffentlich Stellung beziehen können. Was moralisch falsch ist, kann politisch nicht richtig sein. Wir dürfen die Augen vor der täglich wiederkehrenden, humanitären Katastrophe insbesondere die Folgen für Kinder und Jugendliche nicht verschließen. Wir wollen mit dem Erlös aus dem Verkauf unserer Werke unbegleiteten Flüchtlingskindern in Düsseldorf helfen, erste Schritte auf einem neuen Weg in eine hoffentlich bessere Zukunft zu gehen. Weiterlesen