Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

Spaces and Militancy. Situated Visual and Spatial Politics. Eine künstlerische Forschung von Sandra Schäfer

Meine künstlerische Forschung beschäftigt sich mit Filmen und Räumen, die in das Verhältnis von Macht, Gewalt und Befreiung eingreifen. Ich untersuche filmische Methoden des Militanten Kinos der Dekolonialisierungs- und Befreiungskämpfe. Hierzu gehören auch mediale Produktionen während der Radikalisierung der Student*innenbewegung in Westdeutschland sowie die Analyse zeitgenössischer Filme. Ausgehend von diesen Beispielen entwickele ich eine Methodik […]

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

Gastkünstlervortrag von Ines Schaber: „Notes on Archives“

25. Juni, 16:00 - 17:30

Seit fast fünfzehn Jahren beschäftigt sich Ines Schaber auch mit Fragen um das Archiv. Als Teil dieser Auseinandersetzung entstanden sowohl eine Serie von künstlerischen Arbeiten und Fallstudien, als auch Texte und Essays. 2018/19 veröffentlichte sie dazu die (vorerst) fünfteilige Buchserie Notes on Archives, die sie in ihrem Vortrag in Köln vorstellen wird. Dabei wird es […]

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

Gastkünstlervortrag von Christine Reifenberger: Feuer Wasser Erde Luft – Chronologie einer künstlerischen Entwicklung

6. Juni, 18:00 - 19:30

Über die langjährige Beobachtung von Naturphänomenen ist in die Bildsprache von Christine Reifenberger eine intensive Beschäftigung mit dem Zyklischen, dem Wachstum und der Auflösung eingegangen. Das Flüchtig-Bewegte, das sich in einem Moment der höchsten Konzentration zum Bild verdichtet, reflektiert die in der Malerei von Christine Reifenberger dominierenden Aspekte von Licht, Geste, Raum und Materialität. Die Malerin „bewegt“ das Papier zusammen mit der […]

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

Gastkünstlervortrag von Michael Jäger: „Wenn man nix sieht schaut man länger hin“

9. Mai, 18:00 - 19:30

Von Rändern und Präsenz oder ein Klumpen Gold Übereinander und Sichtbar. Das Schweigen der Bilder ertragen. Abbild sein. Spiegel. Die Nuanciertheit der Farben. Etwas vor Augen führen. Bisher nicht so erschienen. Bild sein. Aus dem Vorherigen. Blau. Dem Auge trauen. Leidenschaft entdecken, verwerfen, zulassen und folgen. Bilder als Bühne. Die Farben der Akteure. Orange. Material […]

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

Gastkünstlervortrag von Jan Kolata: »Ernste Spiele« – im Atelier des Malers

11. April, 18:00 - 19:30

Wenn ich male, liegen die Bildflächen auf dem Boden. Auf die Leinwand geschüttete, dicht pigmentierte Malfarbe und deren Manipulation mit unterschiedlichen, meist aus dem Baumarkt stammenden Geräten (Putzrakel, Fensterwischer, Mikrofaser- tücher, Flächenstreicher) bilden das Amalgam, aus dem allmählich das Bild erfunden und geformt wird. Nicht die vorgefass- te Idee, sondern das bedenkende Handeln mit dem […]

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

Gastvortrag von Mareike Bernien: Performing the Image

4. April, 18:00 - 19:30

“To trace a history of tactile looking offers a strategy that can be called upon when our optical resources fail to see.” Laura Marks Bilder entstehen aus einem Gefüge von Akteur*innen, Technologien, Materialitäten, Blicken und Begehren. Das Visuelle orientiert und per-formiert unsere Körper und Wahrnehmungsweisen, hat Teil an sozialen Ordnungen und deren Überschreitungen. Wir lesen […]

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

Gastkünstlervortrag mit Birgit Werres

10. Januar, 18:00

DIE KÜNSTLER SIND ANWESEND Birgit Werres lebt und arbeitet in Düsseldorf. Ausgangsmaterialien für ihre Skulpturen sind End- und Zwischenprodukte industrieller Fertigung oder Fundstücke mit deutlichen Gebrauchsspuren. Um sie aufzuspüren begibt sich Werres als unvoreingenommene Sammlerin immer wieder auf Baustellen oder in Industriegebiete, die für sie ein Reservoire von Formen, Strukturen und Farben bereithalten. 

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

Gastkünstlervortrag von Frauke Dannert: Collage als Prinzip

6. Dezember 2018, 18:00

In Ihrer künstlerischen Arbeit beschäftigt sich Frauke Dannert mit dem Erleben von Raum, dem physischen Prozess des De- und Rekonstruieren und der Illusion von Räumlichkeit. Frauke Dannerts zentrales Medium ist die Collage. In ihren Installationen (Projektionen, Wand- und Bodenarbeiten) überführt sie die fotografischen Elemente zurück in einen erlebaren Raum.

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

Gastkünstlervortrag von Gabriele Horndasch: S Letter

22. November 2018, 18:00

DIE KÜNSTLER SIND ANWESEND Gabriele Horndasch ist Bildhauerin, die sich zwischen den Disziplinen bewegt. Sie lebt in Düsseldorf und hat in den letzten Jahren längere Arbeitsaufenthalte in Frankreich, Südkorea, Polen und den Niederlanden verbracht. Ein durchgängiges Element ihrer Arbeit ist die Schrift: Buchstaben, Wörter, Sätze, die wir bei ihr in völlig neuen Sinnzusammenhängen erleben. „Horndaschs […]

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

CROSSFIRE. Talk mit Shahidul Alam und Madhusree Dutta

6. Juli 2018, 16:00

Am 6. Juli präsentiert Shahidul Alam, zeitgenössischer Künstler aus Bangladesch und derzeitiger Gast der Akademie der Künste der Welt, seine künstlerische Arbeiten und spricht über das Verhältnis von Kunst und Aktivismus. Dabei geht es um Fragen von Menschenrechten im Kontext des Nationalstaates und die sich ausbreitende, internationale Islamophobie. Darüber hinaus diskutiert Shahidul Alam die Möglichkeiten […]

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

Gastkünstlervortrag von Claudia Chaseling: Spatial Painting

14. Juni 2018, 18:00

DIE KÜNSTLER SIND ANWESEND Claudia Chaseling arbeitet mit wandgroßen Formaten und raumgreifen- den Wandmalereien, den Spatial Paintings. Mit Pigmenten malt sie Bewegungen organischer Formen, optisch umgekehrte Perspektiven und grell fluoreszierende Wellenstrukturen. Die Motive der raumorientierten Malerei bestehen aus verzerrten Landschaften, entfremdeten Orten, mutierten Pflanzen und Lebewesen, deren Deformationen von radioakti- ver Kontaminierung herrühren. Gemalte Textelemente, […]

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

Gastkünstlervortrag von Christoph Rodde: Materie Material

17. Mai 2018, 18:00

DIE KÜNSTLER SIND ANWESEND Mich hat das Räumliche immer besonders fasziniert und z.B. Papier, geknüllt, mehr interessiert als das flache Blatt. Durch eigenes Bewegen den Standpunkt zu ändern und so eine ganz andere Perspektive auf ein und dasselbe zu erhalten und sich darüber auch klar zu werden, ist eine fundamentale Erfahrung – immer wieder! Mit […]

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

Gastkünstlervortrag von Robert Klümpen: Das Licht der Bilder

3. Mai 2018, 18:00

DIE KÜNSTLER SIND ANWESEND In Robert Klümpens oft großformatigen und farbkräftigen Gemälden sind zwei gegensätzliche Impulse in ein spannungsvolles, labiles Gleichgewicht gebracht. Einem virtuosen Schwelgen in der sinnlichen Fülle der malerischen Mittel steht, insbesondere in seinen neuesten Bilder, ein Hang zu fast minimalistischer Reduktion gegenüber. Deutlich erkennbare Motive wie auf den früheren Bildern, etwa Kioskbuden, […]

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

DIE KÜNSTLER SIND ANWESEND – Extern

30. November 2017, 18:00

Magische Natur Carl Wilhelm Kolbe d. Ä., Franz Gertsch, Simone Nieweg, Natascha Borowsky Kuratorin Dr. Gunda Luyken Kuratorenführung Donnerstag 30.11.2017 | 18 Uhr Museum Kunstpalast | Ehrenhof 4-5 | Düsseldorf Treffpunkt: Donnerstag, 30.11.2017, 17:45 Uhr an der Kasse im Foyer (linker Flügel des Gebäudes, nicht Haupteingang) mit Prof. Silke Leverkühne und Margit Schmidt Vortragsreihe DIE […]

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

Gastvortrag von Ina Bierstedt: „Verspiegelte Fenster“

28. Juni 2017, 16:00

Ina Bierstedt stellt in ihrem Werkvortrag neben ihrer Malerei, in der sie sich vornehmlich mit Konstruktion von Landschaft(en) beschäftigt, auch ihr aktuelles Projekt „Verspiegelte Fenster“ vor, eine künstlerische Auseinandersetzung mit Erinnerung. Aus einer persönlichen Perspektive heraus recherchiert die Malerin seit 2012 zu Prozessen von Wahrnehmung und Erinnerung, erschließt ein künstlerisches wie kulturanthropologisches Feld, wobei sie […]

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

DIE KÜNSTLER SIND ANWESEND: David Schnell führt persönlich durch seine Ausstellung

2. Juni 2017, 14:00

Museum Küppersmühle | Innenhafen Duisburg Philosophenweg 55 | 47051 Duisburg Wir sind sehr froh, dass David Schnell exklusiv für uns diese Führung vor seinen Bildern macht, also kommen Sie zahlreich!!! Wir treffen uns um 13.45 Uhr im Foyer des Museums. Bitte organisieren Sie selbst die Hin- und Rückfahrt und den Ticketkauf, mit Studierendenausweis 4,50 Euro.  Großformatige Leinwandarbeiten von […]

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

DIE KÜNSTLER SIND ANWESEND: Heike Kati Barath am 11.01.2017

.mbr_monthly Mi, 11.01.2017 | 18 Uhr Die Künstler sind anwesend Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | Theaterraum R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln „… Das Lächeln und das Grauen treffen in diesen Bildern in ungebremster Direktheit aufeinander, ohne dass man sich entscheiden müsste. Es kann passieren, dass man sein inneres Schmunzeln nicht […]

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

Gastvortrag von Hans-Peter Webel am 07.12.16: „Verzierung“

DIE KÜNSTLER SIND ANWESEND Mi, 07.12.2016 | 18 Uhr Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | Theaterraum R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln         Schmuck, Dekor und Ornament sind als Kategorien im Werk von Hans-Peter Webel seit jeher wesentlich und bilden die Schlüssel für das Verständnis seiner Inhalte. Die „Eingriffe“ […]

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

Gastvortrag von Dr. Dorothée Bauerle-Willert: Vom Wort zum Bild, vom Bild zum Wort. Schauen als Einbildung. Bildnerische Aspekte der Dramaturgie.

.mbr_monthly DIE KÜNSTLER SIND ANWESEND Mi, 09.11.2016 | 18 Uhr Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | Theaterraum R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln         In jeder Inszenierung werden Text, Bild, Spielhandlung zu realer Gegenwart. Jeweils handelt es sich um ein Wahrnehmungsereignis, bei dem sich Eindrücke ganz unterschiedlicher Sinne zusammenfügen. […]

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

DIE KÜNSTLER SIND ANWESEND: Thaddäus Hüppi am 28.06.2016

.mbr_monthly Mi, 29.6.2016 | 18 Uhr Die Künstler sind anwesend Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | Theaterraum R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln       DIE KÜNSTLER SIND ANWESEND. Werkvorträge bildender Künstlerinnen, Künstler und Künstlerkuratoren Mit Thaddäus Hüppi haben wir einen Künstler und Kurator zu Gast, der mit seinem Blick für […]

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

Gastvortrag von Laura Horelli

13. November 2014, 12:00 - 13:30

Im Rahmen des Seminars ‘On Location’ von Prof. Karina Nimmerfall wird am 13. November die bildende Künstlerin Laura Horelli ihren Film ‘A Letter to Mother’ präsentieren. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen. Laura Horellis konzeptueller Ansatz besteht darin, sich der „Realität“ auf subjektive Weise zu nähern, um urbane Umwelten, Ereignisse und Beziehungen — oft über […]

Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

Hedinger/Meyer: What’s Next? – Buchpräsentation Zürich/Köln/Berlin

  What’s next? Kunst nach der Krise Herausgegeben von Johannes M. Hedinger und Torsten Meyer Kulturverlag Kadmos, Berlin, 2013, 672 S. Die Welt ist im Wandel und mit ihr die Kunst. Der Reader versammelt 177 Essays und Interviews sowie 154 Thesen, Manifeste und Zitate von insgesamt 304 Autoren zum möglichen Nächsten in der Kunst. Mit […]

Keine weiteren Inhalte

Keine weiteren Inhalte