Lehrveranstaltung

SPRINGSCHOOL: „weit weg die weltrettung nah im hier und jetzt“

2. Juni, 14:00 - 6. Juni, 20:00

Der Anlass ist ernst: Die globale Erwärmung ist eine der größten Herausforderungen, welcher Gesellschaften zu Beginn des 21. Jahrhunderts gegenüberstehen. Die exzessive Ausbeutung der Natur, Ausbeutung von Arbeitskraft und Überproduktion tragen täglich dazu bei, die eigentliche Lebensgrundlage der Menschheit zu zerstören. Wir leben in einer Gesellschaft, deren kapitalistische Wirtschaft durch Ausbeutung von Mensch und Natur […]

Lehrveranstaltung

Freie Plätze in der Springschool »weit weg die weltrettung – nah im hier und jetzt« (2.-6. Juni)

Die Springschool »weit weg die weltrettung – nah im hier und jetzt« findet vom 2.-6. Juni statt und es gibt noch vereinzelte freie Plätze in allen Workshops! Eine ästhetisch-künstlerische Auseinandersetzung mit den Herausforderungen unserer Gegenwart hat angesichts der aktuellen Situation nichts an Brisanz verloren – im Gegenteil. Alle Dozent*innen haben ihre Workshopkonzepte an die aktuelle Situation […]

Lehrveranstaltung

Neue Lehrveranstaltung geöffnet: Die Vernunft der Kunst – Wege in eine Post-Rationale Zukunft 

Für Kunst (BM3) und ÄE (AM2) ist eine neue Lehrveranstaltung geöffnet: Die Vernunft der Kunst – Wege in eine Post-Rationale Zukunft (Di 10.00-11.30, Dozent: Alex Klütsch, Klips: 14677.0009) Seit der Aufklärung gilt die Vernunft als das wichtigste Maß menschlichen Handelns. In seiner Kritik der praktischen Vernunft entwickelt Immanuel Kant 1788 eine Moralphilosophie, die nicht mehr in erster Linie auf göttliche […]

Lehrveranstaltung

Das Dekolonisierte Museum II: Die Rolle kleiner Kunstinstitutionen und Biennalen im Dekolonialen Diskurs

Neues Seminarangebot in der 3. Belegphase (14.-27. April 2020) [Decolonial Practices and Sensibilities] Professorin: Nina Möntmann Dienstags  14.00 bis 15.30, Raum 0.319 Im Seminar werden wir aktuelle kuratorische, instituierende und theoretische Ansätze analysieren, welche sich kritisch mit dem kolonialen Erbe und dessen bis in die Gegenwart reichenden Macht- und Unterdrückungsverhältnissen auseinandersetzen. Dabei richtet sich unser Fokus auf […]

Lehrveranstaltung

Leseseminar: Postkoloniale Theorie und Dekolonisierendes Denken

Neues Seminarangebot in der 3. Belegphase (14.-27. April 2020) [Decolonial Practices and Sensibilities] Professorin: Nina Möntmann Dienstag 10.00 bis 11.30 Uhr, ab 21.4.2020 Wir lesen Texte, die zum Verständnis der aktuellen Debatten zur Dekolonisierung im Kunstfeld grundlegend sind. In welchem Verhältnis stehen postkoloniale Theorie und dekolonisierendes Denken? Theoretische Modelle wie Intersektionalität oder “situated Knowledge” spielen hierbei […]

Lehrveranstaltung

Postdigitale Medienkultur in der Schule: aktuelle Kunst meets Lehrplan (Lehrer*innenfortbildung)

31. Januar, 16:00 - 1. Februar, 18:30

GoogleStreetView-Wanderungen, Exkursionen mit dem Daumen, Zeichnen nach der Natur anhand von Katzenvideos – wie kommen Lehrplananforderungen, digitale Kultur und aktuelle Kunst produktiv zusammen? Im Wintersemester 2019/2020 gibt es die Möglichkeit, zu diesen Fragen eine Lehrer*innenfortbildung als Wochenendseminar zu besuchen. Wir laden Studierende, Referendar*innen und Lehrer*innen ein, im Rahmen einer Forschungswerkstatt praktisch an Unterrichtseinheiten und -reihen […]

Lehrveranstaltung

Wenige freie Plätze im Blockseminar „Theory of the Young Girl and Queering Technology“ (Dorota Gawęda und Eglė Kulbokaitė)

17. Januar, 10:00 - 18. Januar, 18:00

Dorota Gawęda und Eglė Kulbokaitė sind ein 2013 gegründetes Künstlerduo mit Wohnsitz in Basel. In ihrer Arbeit thematisieren sie feministisch situierte Theorie und Fiktion, technologiegestützter Emanzipation und die Diskursivität räumlicher Arrangements. In einem mulitidisziplinären Werk zwischen Live-Performances, immersiven Installationen, Skulpturen und Düften untersuchen sie feministische Theorie und fiktionale Praxen zwischen lesenden Körpern (the reading bodies) und […]

Lehrveranstaltung

Reading Group & Yoga: Queering Technology – Situating in the Present

28. November 2019, 17:45 - 19:15

(see below for English version)Im Kontext des Seminars und der Lehrer*innenfortbildung „Postdigitale Medienkultur in der Schule: aktuelle Kunst meets Lehrplan.“ und des Semesterthemas „Decolonial Practices and Sensibilities“ wird am Institut für Kunst & Kunsttheorie im WiSe 19/20 eine Reading Group angeboten. Diese basiert auf dem Format der Young Girl Reading Group, einem Projekt der Künstler*innen Dorota Gawęda und Egle Kulbokaitė. Initiiert und […]

Lehrveranstaltung

Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten

15. November 2019, 14:00 - 17:00

Die erste Hausarbeit steht an? Sich vor der Bachelor- oder Masterarbeit doch noch einmal versichern, wie das denn jetzt nun geht mit dem wissenschaftlichen Arbeiten? Anna Gehlen (MA) führt Sie ins wissenschaftliche Arbeiten ein.  Wir besprechen und üben: Formales, Aufbau, Abstand & Co. Themenfindung, Inhaltsverzeichnis, Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit Literaturrecherche – Wo finde ich was […]

Lehrveranstaltung

Ab jetzt für das Basismodul 1 (Kunst) geöffnet: Aussicht auf Geschichte: Die Gegenwart des Kolonialen (Dozent*innen: Arne Bunk und Tanja Bächlein)

In Bild und Ton setzen wir uns kritisch mit der Gegenwart des Kolonialismus in Köln auseinander, dabei entstehen ein (Foto-)Film sowie ein gemeinsames Heft. Die Spurensuche führt zu Orten der Stadt, an denen Hinterlassenschaften dieser Zeit heute noch präsent sind oder an denen Kolonialgeschichte geschrieben wurde. Das Vorhaben zeigt exemplarisch ein mögliches Format für die […]

Lehrveranstaltung

Freie Plätze im Seminar: Rhythmik, Körper und Bewegung … Ausgangspunkte für Performanz

Praxisnahe und anwendungsbezogene Grundlagenkenntnisse theatraler und theaterpädagogischer Arbeit unter dem besonderen Aspekt der Bedeutung von Körper, Rhythmus und Bewegung sind für die Umsetzung eigener performativer Ideen und Projekte nutzbringende Kompetenzen und stärken die persönliche Selbstwirksamkeit. Neben dem Erwerb des handwerklichen Könnens und den künstlerischen Produkten selbst, stehen daher die Wahrnehmungsprozesse und persönliche Entwicklung der Teilnehmenden […]

Lehrveranstaltung

Freie Plätze im Seminar: Freie Action Settings. Kunst im öffentlichen Raum und Pädagogik zusammendenken

Künstlerische Action Settings, bewegen sich an den Schnittstellen von eigenständiger Setzung, aufwendiger Spielinszenierung und Vermittlung, sie laden zum Partizipieren ein und setzen konkrete Handlungsimpulse. Im Seminar werden ausgewählte historische sowie zeitgenössische Positionen vor dem Hintergrund institutionskritischer und feministischer Perspektiven, gemeinsam besprochen. Beispiele hierfür sind Spielplatzkonzepte der 70er und 80er Jahre, aktionspädagogische Happenings und zeitgenössische Positionen […]

Lehrveranstaltung

Noch freie Plätze im Seminar »Wessen Bilder?«

Bilder werden gestohlen, angeeignet, transformiert, parodiert, re-inszeniert. Warum verwenden Künstler*innen existierende Bilder? Wie verändern sie das Ausgangsmaterial im künstlerischen Arbeitsprozess? Welche Rolle spielen hierbei Ausschnitthaftigkeit, Montage oder Collage? Und welche Bedeutungsverschiebungen finden hierdurch statt? In diesem Seminar werden wir uns mit unterschiedlichen künstlerischen Aneignungen von existierenden Bildern beschäftigen. Hierzu gehören performative Re-Inszenierungen ebenso wie das […]

Lehrveranstaltung

Noch freie Plätze: Wie andere Augen anders sehen (Dozentin: Kristina Buch)

Das Seminar soll Analyse und Produktionswerkstatt zugleich sein. Wir werden eine Auswahl der zahllosen Augentypen, die sich in der Natur wiederfinden, studieren und diskutieren und diese vor dem Hintergrund ihrer jeweils ganz spezifischen Wahrnehmungsparameter reflektieren. John Berger’s “Sehen. Das Bild der Welt in der Bilderwelt” und Jacques Derridas „Das Tier, das ich also bin“ werden […]

Lehrveranstaltung

Plätze frei im Seminar EINE MINUTE FÜR EIN BILD – Filmworkshop mit Noëmie Stähli (und Katja Lell)

Eine Minute Film zu-mit-durch ein Bild. So ließe sich das filmische Kurzformat, entlang dem wir unseren Workshop denken, beschreiben. Im Workshop arbeiten wir praktisch mit Film und Bildern, schreiben Texte und nehmen Ton auf. Das Konzept entleihen wir einer Kurzfilmserie „Une minute pour une image“ von Agnès Varda, die zwischen 1982 und 1983 im Fernsehen […]

Lehrveranstaltung

Plätze frei im Seminar DIGITAL IMAGINARIES mit der YOUNG GIRL READING GROUP

„Young Girl Reading Group is a sonar-social architecture of shared curiosity and synchronicity. An audition for audacity, where reading becomes a rhizomatic network of voices, suggestions, references.“ (from YGRG159: SULK, 2018) Im Rahmen des Seminars DIGITAL IMAGINARIES lädt das Künstler*innenkollektiv YOUNG GIRL READING GROUP (Dorota Gawęda and Eglė Kulbokaitė) ein, gemeinsam performativ zu arbeiten und kollektive […]

Lehrveranstaltung

Didier Eribon im Gespräch mit Cornelia Koppetsch und Nina Möntmann

17. Januar 2019, 19:30

Der Soziologe und Philosoph Didier Eribon hat mit seiner der Sozio-Biographie Rückkehr nach Reims (2009/dt. 2016) nicht nur in Fankreich, sondern auch in Deutschland eine neue Debatte um die Notwendigkeit des Klassenbegriffs im öffentlichen Diskurs angeregt. In der Rolle eines ‚öffentlichen Intellektuellen’ äußert sich Eribon regelmässig in den französischen Medien zu aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen. Weitere ins […]

Lehrveranstaltung

Antrittsvorlesungen der neuen Professor*innen: Past Future Histories. Archivierung, Aktualisierung und Remix in der zeitgenössischen Kunst

9. Januar 2019, 18:00

Einladung zu den Antrittsvorlesungen der neuen Professor*innen am Institut für Kunst & Kunsttheorie: Nina Möntmann (Professorin für Kunsttheorie): »Was ist Zeitgenössisch an der Zeitgenössischen Kunst?« Karina Nimmerfall (Professorin für disziplinüberschreitende künstlerisch-mediale Praxis und Theorie): »Possible Scenarios of a Discontinued Future« Manuel Zahn (Professor für Ästhetische Bildung):» Ästhetische Bildung im Horizont Postdigitaler Medienkulturen«

Lehrveranstaltung

Noch freie Plätze: Future Memories – Ein Archiv navigieren – Klangarchitekturen & Erinnerungslabyrinthe (Dozentin: Therese Schuleit)

In Zusammenarbeit mit regionalen Institutionen und Universitäten initiiert die Akademie der Künste der Welt/Köln 2019 ein öffentlich zugängliches digitales Archiv, das versteckte und marginalisierte Geschichte(n) Kölns und des Ruhrgebietes sammelt. Ziel des Projektes ist es, Erinnerungspraktiken in die Öffentlichkeit einzuführen und Bürger*innen zu ermutigen ihre Geschichten als „öffentliche Historiker*innen“ neu und kreativ zu begehen. Dieses digitale Archivprojekt […]

Lehrveranstaltung

Art & Algorithms #2: Cornelia Sollfrank: Auf der Suche nach der verlorenen Information – von kreativen Algorithmen und konnektiven Ressourcen

16. November 2018, 18:00 - 21:00

NRW-Forum Düsseldorf Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Am 16. November 2018 laden wir zum zweiten Abend der Veranstaltungsreihe Art & Algorithms ein. Wir haben die Künstlerin Cornelia Sollfrank zu Gast, die ihre Arbeit in einem Vortrag präsentieren und zusammen mit Michael Seemann (Kulturwissenschaftler, Berlin) diskutieren wird. Es moderiert Manuel Zahn (Universität […]

Lehrveranstaltung

Lecture from Aneta Rostkowska: Potential Landscape. Towards Slow Curating

13. November 2018, 16:00

„Potential Landscape“ is a title of an Interview with the fictitious curator Hortensja Kowalik, conducted in the year 2067. During the interview the curator reveals how a single artwork presented a considerable challenge to her imagination and, in consequence, changed her life. She talks about limits of our imagination, ways of expanding it through art […]

Lehrveranstaltung

Plätze frei in der Workshop-Reihe „Future Memories“

Wir haben noch Platz für interessierte Gäste frei! Wenn ihr außerhalb des Curriculums an den Workshops teilnehmen möchtet, seid ihr herzlich willkommen. Anmeldung (auch für einzelne Tage) bei Rina Schmeing: rina.schmeing[at]gmx.net. Welche Vorstellung machen wir uns von der Zukunft in Bezug auf Beziehung und Gesellschaft, Lernen und Arbeiten? Wo und unter welchen Bedingungen wird diese Zukunft […]

Keine weiteren Inhalte

Keine weiteren Inhalte