Abstract

Musikalische Komposition hat sich, auch aufgrund neuer technischer Möglichkeiten im Umgang mit Hörbarem, historisch aus einer Abstraktion im Sinne einer spezifischen Vereinfachung, stärker hinein in den Bereich von Darstellung und Darstellbarkeit bewegt. Ein Wandel der Medienkultur hat Genres und Medien geöffnet, Historizität geschwächt und das Zentrum des Denkens auf Relationen und Zeichen gelenkt. Der Vortrag bietet einige Einblicke in historische und zeitgenössische kompositorische Positionen.

Info

Steffen Krebber lebt und arbeitet als Komponist in Köln.

Web: steffenkrebber.de