Heft 40

3 €

Martina Leeker
(Ästhetische) Vermittlung 2.0.
Von Kunst-/Vermittlung und Kritik
in digitalen Kulturen

Im Aufsatz wird nach den Methoden ästhetischer Vermittlung in digitalen Kulturen gefragt. Können Partizipation und Irritation, wie sie ästhetische Vermittlung seit den 1960er Jahren nutzt, noch eingesetzt werden in einer technischen Umwelt, die auf gleichsam totale Konnektivität aus ist? Es wird vorgeschlagen, an die Stelle von partizipativen Formaten auf die Um-Bildung von datenverarbeitenden Prozessen und deren kulturellen Einschreibungen als Methodik ästhetischer Vermittlung zu setzen.

Frei verfügbarer Volltext: KPP40_Leeker.pdf

Schlagwörter: Martina Leeker, Vermittlung 1.0, Partizipation, Kontrolle, Digitale Kulturen, Drin-Sein, Vermittlung 2.0, Um-Bilden

Erschienen: 2018

ISBN (Print): 978-3-943694-18-5

Bemerkungen: 48 S., 4 Abb. s/w., 12 x 19 cm, Rückenstich-Broschur,
Zu beziehen über:
Universität Hamburg
Fakultät für Erziehungswissenschaft
Von-Melle-Park 8
20146 Hamburg
E-Mail: I10KUNST@erzwiss.uni-hamburg.de