Display University Life

Der Arbeitsbereich „Display University Life“ wird dem  Aktionsfeld „Community Building“ zugeordnet und versteht sich in erster Linie als Redaktion von Content für die unterschiedlichen Displayarten des Gesamtprojekts. „Display“ meint dabei nicht nur Monitore und andere Bildschirme, sondern sämtliche Kanäle, die das Universitätsleben widerspiegeln und nach außen hin kommunizieren. Ziel dabei ist es nicht nur Studierende zu informieren, sondern auch die Bindung der Fachcommunity innerhalb (und außerhalb) der Universität zu stärken.

  

Zu den bereits etablierten Kanälen des Instituts gehört der Institutsblog, der Email-Newsletter, diverse Facebook-Seiten, Plakate sowie Flyer. Neu etabliert wurden weitere Social Media Netzwerke wie Twitter und Instagram, sowie Monitore im Flurbereich des Instituts. Die diversen Kanäle wurden auf ihren jeweiligen Informationscontent, ihre Zielgruppe sowie ihre Distributionsdarbietung analysiert und spezifiziert. Um den Arbeitsaufwand zu verringern und eine sinnvolle Verteilung des Contents zu ermöglichen, wurde eine Datenbank erstellt, in der alle Informationen hinterlegt und von der aus alle Kanäle bespielt werden können.

 

Als Grundlage für die Datenbank dient eine WordPress Installation auf einem universitätsinternen Server, auf welchem eine Multisite (MS) eingerichtet wurde. Mit dieser ist es nun möglich ein Netzwerk mit beliebig vielen eigenständige WordPress-Instanzen einzurichten. Vorteil der MS ist der geringe Wartungsaufwand: Systemaktualisierungen, verwendete Plugins und Themes laufen so nur über eine Installation und müssen nicht in jedem Blog einzeln aktualisiert werden. Darüber hinaus wurde an einer Automatisierung für Social-Media-Kanäle gearbeitet, um den Arbeitsaufwand zu minimieren.