Lade Veranstaltungen

Gastvortrag von Dr. Necmi Sönmez: THEY ARE UTTERED AND UNFINISHED, ALL THE LOVES IN THE WORLD

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Der Kunsthistoriker Dr. Necmi Sönmez spricht über seine gegenwärtigen Projekte unter den veränderten Bedingungen in Istanbul.

„Abgesagte Kunstfestivals, angeklagte Künstler: „Unglaublich verbittert“ verfolgt Necmi Sönmez nach eigenen Angaben den Wandel in der türkischen Kunstszene nach dem Putschversuch. Der in Istanbul geborene ehemalige Kurator für zeitgenössische Kunst am Museum Folkwang hat beste Kontakte in die Türkei. Er betreute dort mehrere Privatsammlungen und Ausstellungsprojekte, beriet jahrelang ein Künstlerhaus in Istanbul und erstellte Monografien zu türkischen Künstlern. Die NRZ traf sich mit dem promovierten Kunsthistoriker in dem von ihm mitverantworteten Düsseldorfer Ausstellungsraum SPAM Contemporary.“
Tankred Stachelhaus, NRZ

www.necmisoenmez.de

 

Dr. Necmi Sönmez studierte Kunstgeschichte in Mainz, Paris, Newcastle und Frankfurt am Main und promovierte 2001 über »Milch, Blütenstaub, Reis und Wachs. Das Gesamtwerk von Wolfgang Laib«. Seit den frühen 1990er Jahren publiziert er kontinuierlich Artikel und Katalogbeiträge zur Kunst des 21. Jahrhunderts mit einem besonderen Fokus auf Installation, Fotografie, Video, Film und Medienkunst.

Von 1994 bis 1997 arbeitete Sönmez als freier Kurator und realisierte zahlreiche Ausstellungsprojekte hauptsächlich junger Kunst in der Türkei, Deutschland, Holland und Frankreich. In den Jahren 1998 bis 2000 war er als Projektassistent am Museum Wiesbaden und am Museum Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien tätig. Von 2001 bis Ende Januar 2005 war er als Kurator für zeitgenössische Kunst am Museum Folkwang Essen tätig. Hier hat er unter anderem Ausstellungen mit Daniel Knorr, Renée Levi, Martin Gostner, Reiner Ruthenbeck, Saâdane Hafif und Wolfgang Laib realisiert. Von 2006 bis 2008 arbeitete Sönmez als Künstlerischer Leiter des Kunstvereins Arnsbergs und zeigte dort Gregor Schneider, Myriam Holme, Florian Bach, Sabine Boehl, Martin Dammann. Seit 2008 arbeitet er hauptsächlich als freier Kurator und Kunsthistoriker u.a. für folgende Institutionen: Tate, Staatliche Museen zu Berlin, Borusan Contemporary, Istanbul. Er engagiert sich seit 2015 als Kurator für diverse Off-Räume in Düsseldorf, u.a. Spam Contemporary, Trapanten. Seit 2015 arbeitet er als Freier Editor für SKIRA Verlag, Mailand.

Foto: Dr. Necmi Sönmez, 2018, Ilhan Berk-Ausstellung, Yapı Kredi Kültür, Foto: Koray Şentürk (YKY)

Veranstalter

Institut für Kunst & Kunsttheorie
Website:
kunst.uni-koeln.de

Veranstaltungsort

STUDIO (Raum 0.319)
Gronewaldstr. 2
Köln, 50931
+ Google Karte