Lade Veranstaltungen

Vortrag von Sandra Schäfer: Contested Frames

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Meine künstlerischen Arbeiten entstehen entlang von Recherchen, in denen ich mich mit den Rändern, Lücken und Diskontinuitäten unserer Wahrnehmung von Geschichte, politischen Kämpfen und geopolitischen Räumen beschäftige. In meinem Vortrag möchte ich zwei Videoinstallationen vorstellen, in denen ich mich mit zwei Projekten der Hisbollah im Libanon befasse: dem Museum des Widerstands in Südlibanon und dem Wiederaufbau eines Stadtteils in Süd-Beirut nach der Bombardierung durch das israelische Militär im Jahr 2006. Das Wiederaufbauprojekt und das Museum sind Teil eines kriegerischen Konflikts und geopolitischen Gefüges, in dem Architektur an der Herstellung von Raum, Landschaft und Erinnerung beteiligt ist. Was bedeutet es, wenn Neubauten sich ohne Risse und Brüche in die bestehende städtische Struktur und in individuelle Erinnerungen einfügen sollen? Wie arbeite ich als Bildproduzentin in diesen umkämpften Terrains? Und wie zeigt sich diese Vorgehensweise in der Bildsprache meiner dokumentarischen Videoarbeiten?

Die Künstlerin Sandra Schäfer arbeitet mit Video und Installationen. Von 2010 bis 2012 war sie an dem interdisziplinären Forschungsprojekt the Urban Cultures of Global Prayers beteiligt, einem Projekt von metroZones in Kooperation mit dem Haus der Kulturen der Welt. 2017 hat sie an der HfbK Hamburg ihren künstlerischen PHD zu Militanten Bildpolitiken und Räumen abgeschlossen. Ihre Arbeiten wurden unter anderem auf der 66. und 67. Berlinale (Forum Expanded); Schirn Kunsthalle Frankfurt; mumok Wien; Depo, Istanbul; La Virreina, Barcelona; National Gallery of Art, Vilnius; Camera Austria, Graz; Haus der Kulturen der Welt, Berlin; Neue Gesellschaft für Bildende Kunst, Berlin; Zentrum für Kunst und Medientechnologien (ZKM), Karlsruhe gezeigt. Sie ist auch Mitglied des feministischen Filmverleihs Cinenova in London. www.mazefilm.de

 

Bildcredits: Filmstill, Constructed Futures: Haret Hreik, Sandra Schäfer, VG-Bildkunst, 2017.

Veranstalter

Institut für Kunst & Kunsttheorie
Website:
kunst.uni-koeln.de

Veranstaltungsort

Hörsaal 122 (A-Trakt)
Gronewaldstraße 2
Köln, 50931 Deutschland
+ Google Karte