Lade Veranstaltungen

Gastvortrag von Andreas Rumpfhuber: Remote Control Space. Überlegungen zur Architektur der Wissensräume

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Das Projekt Erweiterung der Universität Wien (1966) des österreichischen Architekten Hans Hollein sowie die Anfänge der Open University (ab 1967) dienen als Ausgangspunkt einer Analyse eines programmatischen Wandels der universitären Wissensarbeit und ihrer Räume hin zur „edu-factory“ und der „modulierenden Universität“ (Raunig. 2012), das ein System darstellt, das auf die Messung und Rasterung aller Aspekte der Wissensproduktion abzielt.

Andreas Rumpfhuber ist Architekt und Architekturtheoretiker. Arbeitsschwerpunkte sind neue Formen der Arbeit und des Wohnens. Er ist Univ. Prof. am Institut für Kunst und Architektur an der Akademie der bildenden Künste Wien und seit 2015 Ziviltechniker mit aufrechter Befugnis. Zurzeit arbeitet er u.a. an der Planung eines geförderten Wohnungsbaus in Wien 23 mit insgesamt 71 Wohneinheiten.

www.ex-d.net

Der Vortrag ist Teil der Veranstaltungsreihe ›Studio, Art and Research‹ und findet via Zoom statt. Bitte melden Sie sich bei Interesse bei mareen.mueller@uni-koeln.de, Sie bekommen dann Zoom Link und Passwort zur Teilnahme zugeschickt.

Details

Datum:
2. November
Zeit:
16:00 - 17:30
Format:

Veranstaltungsort

online

Veranstalter

Institut für Kunst & Kunsttheorie
Webseite:
Veranstalter-Website anzeigen