Lade Veranstaltungen

Gastvortrag von Jane Müller: Aufwachsen mit Medien. Qualitative Perspektiven auf mediatisierte Sozialisationsprozesse

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Indem Menschen auf eine gewandelte Medienlandschaft reagieren, ändert sich ihr Handeln, ihr Alltag und darüber die Gesellschaft als Ganzes. Dieser Prozess macht auch vor der Sozialisation nicht halt. Wurde die Rolle der Medien im Prozess des Aufwachsens zunächst eher am Rande mitgedacht und später als Mediensozialisation verhandelt, bei der Medien die Position eines Sozialisationsagenten zugedacht wurde, so steht heute die Annahme im Raum, dass Mediatisierungsprozesse den Rahmen, die Akteure und die Prozesse des Aufwachsens verändern. Diese Veränderungen adäquat zu erfassen, stellt vielfältige Anforderungen an die empirische Sozialforschung.

Dr. Jane Müllerist wissenschaftliche Mitarbeiterin (PostDoc) am Lehrstuhl für Allgemeine Pädagogik mit Schwerpunkt Medienpädagogik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Gemeinsam mit Kolleg*innen der FAU und des Leibnitz-Instituts für Medienforschung | Hans-Bredow-Instituts (HBI) arbeitet sie derzeit im DFG-Projekt „Connected Kids: Sozialisation in einer sich wandelnden Medienumgebung“ (ConKids). Zuvor war sie als medienpädagogische und hochschuldidaktische Beraterin an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm und als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Augsburg (Professur für Digitale Medien) tätig. In ihrer Promotion setzt sie sich mit der Frage auseinander, wie Mediatisierungsprozesse heutiges Aufwachsen beeinflussen und wie – ganz konkret – online zu findende Informationen das Erwachsenwerden verändern.

 

Bild:  https://pixabay.com/de/photos/leksand-blockhaus-richtung-s%C3%BCden-2056467/

Veranstalter

Institut für Kunst & Kunsttheorie
Website:
kunst.uni-koeln.de

Veranstaltungsort

THEATER (Raum 2.212)
Gronewaldstr. 2
Köln, 50931 Deutschland
+ Google Karte