Lade Veranstaltungen

Gastvortrag von Marion Kranen und Stefanie Wüster-Bludau (Köln im Film e.V.): Filmische Geschichten der Stadt – Spurensuche und Sichtbarkeit

Mit der Filmreihe „Vom Kommen, Gehen und Bleiben – Filmische Geschichten der Migration“ (2.-20.10.2019) zeigt Köln im Film e.V.  eine Programmauswahl zum Thema Migration mit konkreten Bezügen zu Köln. Die Reihe umfasst Fernsehreportagen der sechziger und siebziger Jahre ebenso wie Produktionen der zweiten Einwanderergeneration; Dokumentationen und Spielfilme, nicht zuletzt von jungen Filmemacher*innen aus Köln setzen aktuelle Akzente. Die beiden Organisatorinnen des Programms, Marion Kranen und Stefanie Wüster-Bludau gehen im Vortrag auf die Filmreihe ein und geben anhand von Beispielen Einblick in ihre Vorgehensweise und Annäherung an das Thema. Die filmische Darstellung von Migration ist vielschichtig, umfasst zahlreiche Teilaspekte, nicht zuletzt auch die historische Einordnung ihrer Entstehungszeit.
Wie hat sich die filmische Darstellung von Migration verändert? Welche Klischeebilder und Stereotypen wurden und werden in dokumentarischen und fiktionalen Produktionen perpetuiert? Welche Bildsprache und Perspektive dominieren das filmische Narrativ? Ausgewählte Filmbeispiele geben Einblick in diese Fragestellungen und zeigen, wie Film als historische und filmästhetische Quelle fungiert und genutzt werden kann.

(Zu der Filmreihe vom 2. – 20. Oktober 2019 sind alle Teilnehmer*innen der Ringvorlesung herzlich eingeladen, der Kinobesuch ist jedoch keine Voraussetzung/ Pflicht).

Termine und Infos auf www.koeln-im-film.de oder bei www.facebook.com/koelnimfilm/ . Köln im Film – Filmgeschichte im lokalen Kontext… und weit darüber hinaus.

Köln im Film e.V. recherchiert, sammelt und präsentiert seit rund 20 Jahren Filme aus und über Köln. Das Spektrum des professionellen Filmschaffens ist weit: Dokumentarische und fiktionale Produktionen von den Anfängen 1896 bis heute, Videoarbeiten, Fernsehreportagen, Spielfilme und studentische Arbeiten der Kölner Ausbildungsstätten. Damit bieten wir eine in dieser Form einmalige Aufarbeitung der Film- und Kinogeschichte Kölns sowie eine umfangreiche Darstellung des filmkulturellen Erbes der Stadt.

 

Bildcredits: Rückkehrer vor der Abreise in die Türkei, Köln 1983. Foto: G. Ulutuncok /DomiD-Archiv

Veranstalter

Institut für Kunst & Kunsttheorie
Website:
kunst.uni-koeln.de

Veranstaltungsort

Hörsaal 122 (A-Trakt)
Gronewaldstraße 2
Köln, 50931 Deutschland
+ Google Karte