Lade Veranstaltungen

Gastvortrag von Eva Klein, Anja Schiefer, Naomi Bodner, Maya Wendler, Silke Ballath: Kollaborative Praxen: Begegnungen zwischen Subversion und Hierarchie

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Ausgehend von dem Seminar: „Situierung zwischen den Stühlen? Praxen, Rollen und Positionen in der Praxis und Zusammenarbeit von Künstler*innen, Lehrpersonen und Kulturagent*innen“ haben vier Studierende: Anja Schiefer, Eva Klein, Maya Wendler und Naomi Bodner im Gespräch mit Silke Ballath (Dozentin) und bezugnehmend auf die Themen Hierarchie, Rolle, Widerstand und Wissen den Begriff der Kollaboration im Kontext von Schule untersucht. Im Saloon steht die Frage im Fokus: Wie kann Kollaboration als Methode fruchtbar werden?

 

Wichtiger Hinweis: Diese Saloon-Veranstaltung wird zu Dokumentationszwecken für die weitere Forschungsarbeit der Akteur*innen aufgezeichnet. Teilnehmer*innen im Zoom haben die Möglichkeit ihre Kamera auszuschalten. 

 

Anja Schiefer studierte 2011 bis 2016 an der Universität zu Köln die Fächer Biologie und Kunst (H/R/Ge-Lehramt). Seit Sommersemester 2020 bildet sie sich im Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen weiter. Hauptberuflich arbeitet Anja Schiefer seit 2018 an der Gesamtschule Gangelt-Selfkant. Von 2018 bis 2019 leitete sie ein schulisches Kooperationsprojekt mit regionalen Künstler*innen und ist seit 2020 Fachschaftsvorsitzende in Fachbereich Kunst.

Eva Klein studiert seit 2015 die Fächer Kunst, Deutsch und Bildungswissenschaften im Lehramt (Gym/Ge) in Köln und befindet sich im 5. Mastersemester. Neben ihrer Tätigkeit als wissenschaftliche Hilfskraft im Projekt Post-Internet Arts Education am Institut für Kunst und Kunsttheorie ist sie auch im Vermittlungsprogramm der Kunst:Dialoge im Museum Ludwig aktiv. Ihre Forschungs- und Interessenschwerpunkte liegen bei Netzwerktheorien sowie veränderten kollaborativen Praxen aufgrund einer digitalisierten Kultur.

Seit 2017 arbeitet Maya Wendler neben ihrem Studium (Kunst, Deutsch M.Ed. Gym./Gesamt.) als Dozentin bei der Düsseldorfer Manga Zeichenschule, sowie als freiberufliche Illustratorin. Seit 2018 arbeitet sie zudem für das SKM Neuss. Hier wird sie an Schulen im Teamteaching, zur Leitung des DAZ Unterrichts, der Hausaufgabenbetreuung und aktuell bei der Notbetreuung eingesetzt. Seit 2020 leitet sie, ebenfalls für das SKM, eine soziale Gruppenarbeit.

Naomi Bodner studiert seit 2019 die Fächer Kunst, Philosophie und Bildungswissenschaften im Lehramt (Gym/Ge) in Köln. Nach dem Abitur hat sie mehrere Jahre in Italien gelebt und dort unter anderem Kunst, Theater und Tanz an der dams università di bologna studiert, sowie an Kunst- und Theaterprojekten der accademia di belle arti perugia mitgewirkt. Sie hat kunsttherapeutisch mit Menschen mit schwerer Behinderung gearbeitet. Ihre Forschungs- und Interessenschwerpunkte liegen bei der disziplinären Behandlung der kunstphilosophischen Thematik in der Geschichte der Philosophie und Wissenschaften.

Silke Ballath beschäftigt sich seit 2007 mit künstlerischer Kunstvermittlung, dabei interessiert sie die Entwicklung künstlerisch-edukativer Praxen (sideviews, d12, Lokale Liaison u.a.). Als Kulturagentin begleitete sie von 2011-2021 sechs Schulen in Berlin und schreibt ihre Promotion über die Zusammenarbeit von Lehrpersonen und Künstler*innen. Sie war Co-Moderatorin der kontextschule, agiert in Lehraufträgen an Universitäten und Kunsthochschulen und berät Akteur*innen in dem Feld. Seit Mai 2021 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Performative Praxis, Kunst und Bildung der HBK Braunschweig.

 

Alle Saloon-Veranstaltungen finden im Sommersemester 2021 online über Zoom statt. Die jeweiligen Zugangsdaten erhalten die studentischen Teilnehmer*innen über ihren ILIAS-Kurs. Externe Interessierte wenden sich bitte per Email an die Veranstalter*innen:

Jane Eschment: jane.eschment@uni-koeln.de

Gesa Krebber: g.krebber@uni-koeln.de 

 

Bildcredits: Maya Wendler

Details

Datum:
30. Juni
Zeit:
18:00 - 19:30
Format:

Veranstalter

Institut für Kunst & Kunsttheorie
Webseite:
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstaltungsort

online