Lade Veranstaltungen

The Seventh Continent – Exkursion Biennale Istanbul 2019

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Es geht zur 16. Istanbul Biennale, dieses Jahr kuratiert vom französischen Kurator und Kunstwissenschaftler Nicolas Bourriaud. Unter dem Titel „The Seventh Continent“ werden über 60 Werke internationaler Künstler*innen versammelt und an verschiedenen, teils an historischen Orten in Istanbul, wie z.B. in einer über 600 Jahre alten Schiffwert, im Pera Museum oder auf der Prinzeninsel Buyukada gezeigt. Nach Möglichkeiten werden wir auch weitere der vielen kulturhistorischen wichtigen Institutionen und Stätten in Istanbul ins Programm integrieren. Weitere Infos: https://bienal.iksv.org/en

Inhalt Seminar / Exkursion

In diesem Praxisseminar nähern Sie sich einer Ausstellung nicht nur durch bloße Betrachtung, sondern unmittelbar durch eine eigene künstlerische Praxis und/oder kritisch-reflektierende Textproduktion (siehe Assignments 1-3 unten). Im Rahmen der 3-tägigen Exkursion zur diesjährigen Istanbul Biennale generieren die Studierenden vor den Originalarbeiten zeitgenössischer Künstler*innen eigene Interpretationen und Fortschreibungen und führen einen Dialog mit und durch die Kunst. Betrachtung und Analyse werden Teil einer künstlerischen Reaktion – die künstlerische Produktion wiederum ist Methode und Steigbügel für Diskussion und Reflexion. Der Betrachtungsfokus kann zusätzlich auch auf den Kontext und die Rezeption der Ausstellung und den Kunstbetrieb als Ganzes erweitert werden.
Zeitbedingt wird die künstlerische Reaktion und Produktion vor Ort eher skizzenhaft erfolgen – wichtiger ist das „sich Einlassen“ und Reagieren auf eine Arbeit oder Situation, der Dialog mit dem Werk und in der Gruppe. Zurück in Köln soll dann die Arbeit auf Basis der Skizzen und Diskussionen ausgearbeitet, mit Abstand reflektiert, dokumentiert und auf dem Institutsblog veröffentlich werden. 

Leitung: Johannes M. Hedinger / Assistenz: Jeanne van Eeden

Die Veranstaltung ist Teil eines Seminarpakets und wird im Twin mit der Veranstaltung „The Seventh Continent – Curatorial Turn in der Kunstpädagogik am Beispiel Istanbul Biennale 2019“ (14676.0022 Torsten Meyer) angeboten.

ToDo vor/in/nach Istanbul

ToDos Studierende (Seminar Meyer, Twin 1)

Zeitplan, Ablauf

Do 10.10.
17.45 Theaterraum Institut für Kunst und Kunsttheorie (Dauer: 1 Stunde)
Kick Off / Vorbereitungsveranstaltung mit Semesterassistenz Jeanne Van Eeden, Johannes Hedinger ist per Skype zugeschaltet. Hier Informieren wir sie über den Ablauf, die Aufgaben/Assignments, die Biennale, Orte, Künstler*innenlisten und Parallelprojekte

ab Di 15.10. 14-tägig
10:00-11:30 Curatorial Turn in der Kunstpädagogik am Beispiel Istanbul Biennale 2019 (Torsten Meyer)
Detailprogramm folgt

Do 17.10.
individuelle Anreise

Fr 18.10. – TAG 1
Detailprogramm folgt

Sa 19.10. – TAG 2
Detailprogramm folgt

So 20.10. – TAG 3
Detailprogramm folgt

Anmeldung

Ab sofort (first come first serve, insgesamt können 25 Studierende aufgenommen werden) per Bewerbungs-Email an: Jeanne van Eeden: jeeden@uni-koeln.de
Zusätzlich muss man sich ab ca. 9.7. auch noch offiziell über KLIPS anmelden. 

Mitnehmen

Skizzenbuch (wird von der Uni organisiert), (Dokumentations- und Kreations-)Medien und Materialien, um Kunst und Situationen zu dokumentieren bzw. eigene neu zu erschaffen (Handy, Kamera, Video, Computer, Stifte, Zeichenblock, oder/und weitere Werkmaterialien).

Reise, Unterkunft, Finanzen

Reise und Unterkunft müssen von den Studierenden selbst organisiert werden. Die Anreise muss am 17.10.19 oder früher erfolgen. Die Abreise kann erst am 20.10.19 nach 20h oder später erfolgen.
Die Eintrittskarten und allfällige Führungen werden von der Seminarleitung organisiert. Mit der Anmeldung ist eine Anzahlung von EUR 50 zu leisten. Die Exkursion wird voraussichtlich von der Universität finanziell bezuschusst. 

Credits

Für das Einreichen einer Textarbeit, eines Videos oder einer künstlerischen Arbeit (inkl. Dokumentation und Reflektion) sowie die aktive Mitarbeit werden ihnen 3 Creditpoints gutgeschrieben.

Assignments

Aufgabe 1: Kunst-Kritik   Einzelarbeit
Schreiben sie über die ein und selbe Ausstellung/Pavillon oder Einzelposition drei unterschiedlich Kritiken. Länge: je ca 1 A4 Seite. 

  1. Einen populistischen Verriss für ein Boulevard-Medium (Stil/Referenz: Bild)
  2. Einen wohlwollenden Expertenbericht für ein Fachpublikum (Stil/Referenz: Monopol)
  3. Einen informativen, objektiv-kritischen Bericht (Stil/Referenz: Spiegel, FAZ)

Die drei Kritiken können auch im optischen Stil/Design der jeweils referenzierten Publikation erscheinen.

 

Aufgabe 2: Video-Reportage   Einzelarbeit oder in 2er-Team
Berichten sie in einem kurzen Video (2-5 Min) über die besuchte Ausstellung, Pavillons (bzw. einen Teilaspekt oder eine einzelne Arbeit). Entscheiden sie sich für eine Form, Funktion und Tonalität von Bericht (Journalistischer Bericht, Kritik, Erlebnis, Interview, Umfrage, o.a.), und für einen Aspekt, Thema, Werk, Kontext. Welche Aussage möchten sie vermitteln, wer ist ihr Zielpublikum? Welche (An-)Sprache ist nötig? Fügen Sie Ihrem Video eine Titelblende hinzu, ev. auch Abspann/Absender. Beschränken Sie sich in der Postproduktion auf minimale Überarbeitungen (ev. Musik, ev Voice over, ev. Grafik).
Neben dem Video schreiben sie separat eine kurze Reflexion (Intention, Form, Methode, Umsetzung, Erfahrung, Selbstreflektion) zu ihrem Video

 

Aufgabe 3: Reaktionskunst   Einzelarbeit oder in 2er-Team
Sie reagieren auf die besuchte Ausstellung (als ganze, zum Thema, zu einem einzelnen Werk oder Künstler, zu einer Situation oder Kontext) mit einer eigenen künstlerischen Arbeit. Alle Formen und Medien sind dabei zulässig (Text, Bild, Foto, Film, Performance, Musik etc).
Zeitbedingt wird ihre künstlerische Reaktion und Produktion vor Ort eher skizzenhaft ausfallen können; sie werden sie aber am letzten Tag (wenn möglich dem Original) der Gruppe vorstellen und diskutieren. Zurück in Köln beenden sie Arbeit auf Basis der Skizzen und Diskussionen.
Neben der Werkdokumentation schreiben sie separat eine kurze Reflexion (Intention, Form, Methode, Umsetzung, Erfahrung, Selbstreflektion) zu ihrem Werk.

 

Abgabe, Output, Publikation

Ihre Resultate senden Sie bis 2 Wochen nach Rückkehr an die Semesterassistenz Jeanne Van Eeden jeeden@uni-koeln.de

Assignment 1: Drei Textfiles, je 1 A4, ev. gestaltet im Look der Referenz-Publikation 

– Assignment 2: Videofile, upload auf youtube o.ä,, + Begleittext (ca. 1 A4)

– Assignment 3: Dokumentation (Foto/Video/Grafik/Text) + Begleittext (ca. 1 A4)

Nach einer allfälligen Rücksprache und Überarbeitung werden alle Erzeugnisse (Texte, Video, Werke, Dokumentationen) auf dem Seminarblog veröffentlicht. 

Details

Beginn:
17. Oktober
Ende:
20. Oktober
Format:
Schlagworte:
, , , , , ,
Website:
https://bienal.iksv.org/en

Veranstalter

Institut für Kunst & Kunsttheorie
Website:
kunst.uni-koeln.de

Veranstaltungsort

THEATER (Raum 2.212)
Gronewaldstr. 2
Köln, 50931 Deutschland
+ Google Karte