Tag Archives: Abschlusspräsentation

GRAFIKLABOR | Ausstellungseröffnung am 19.07.2018

MERLE BALLERMANN. ANNELIE FRENZ. LISA JAMES. CARLA KLUTH. CRISTINA LANGANKE. BORIS SCHMITZ. SUZAN ULUDASDEMIR. LUZIE WINTERSOHL.

Auf der Basis ihrer Abschlussarbeiten im Schwerpunkt Grafik (M. Schmidt) entwickeln die Studierenden des Instituts für Kunst und Kunsttheorie ein gemeinsames Ausstellungsprojekt. Im Zusammenspiel mit den klassischen Werkverfahren erweitern performative Elemente, Video, Fotografie und Installation den traditionellen Gattungsbegriff zur konzeptuellen Strategie.

Interviews mit den Künstler*innen: hier

Eröffnung: 19. Juli 2018, 19.00 Uhr  | MOLTKEREI WERKSTATT e.V.
Öffnungszeiten: 20.07. –  28.07. 2018 | DO – SA: 15 – 18 Uhr Moltkestraße 8 | 50674 Köln

Klangwelten. Eine Live-Vertonung von Videobildern. Eine Inszenierung.


Einladung zur Präsentation der künstlerischen Bachelorarbeit von Laura Hommes „Klangwelten. Eine Live-Vertonung von Videobildern. Eine Inszenierung.“

Alles fließt.

Am Himmel sind Wolken aufgetaucht. Sie schieben sich vor die Sonne und alles wird trist und grau. Regentropfen fallen in den Fluss des Lebens und er nimmt sie mit auf seine Reise…   Continue reading

Klangwelten. Eine Live-Vertonung von Videobildern. Eine Inszenierung.


Einladung zur Präsentation der künstlerischen Bachelorarbeit von Laura Hommes „Klangwelten. Eine Live-Vertonung von Videobildern. Eine Inszenierung.“

Alles fließt.

Am Himmel sind Wolken aufgetaucht. Sie schieben sich vor die Sonne und alles wird trist und grau. Regentropfen fallen in den Fluss des Lebens und er nimmt sie mit auf seine Reise…   Continue reading

Ausstellung: Die Rebellion der Räume

Mittwoch, 13. April 2016
20.00 Uhr
Startpunkt: Haupteingang der Humanwissenschaftlichen Fakultät / Gronewaldstraße 2 / Gebäude 216 Block A

Mail-Anhang
© Friederike Bergmann

Die eigene Wohnung und die der anderen, nie wahrgenommene Nischen, verschlossene und geöffnete Türen, das Privateste der Handtasche und das Öffentlichste der U-Bahn – Studierende der ästhetischen Erziehung und der Kunstpädagogik entwickeln im Seminar von Julia Dick künstlerisch Arbeiten in Untersuchung eigener und fremder Lebensräume und präsentieren ihre Ergebnisse und Dokumentationen verteilt über die Humanwissenschaftliche Fakultät der Universität zu Köln.