Rückblick: Rundgang ’19

Zum Ende des Sommersemesters 2019 fand am 4. und 5. Juli am Institut für Kunst & Kunsttheorie der Rundgang ’19 statt.

Gezeigt wurden künstlerische Arbeiten und Performances, die Studierende der drei Studiengänge Kunst, Intermedia und Ästhetische Erziehung im Rahmen von Seminaren, Prüfungen, Bachelor- und Masterarbeiten entwickelt haben.

In einer konzentrierten Aktion wurde ein Einblick in die Vielfalt und Diversität der künstlerischen Lehre am Institut gegeben. Neben den Werkstätten und Atelierräumen wurden viele Orte des Instituts und auch einige Bereiche dazwischen bespielt. Die Ausstellungsräume befanden sich vor allem in den Bauteilen 1, 2 und 3 der Humanwissenschaftlichen Fakultät, im angrenzenden Department Heilpädagogik und in der Passage zur Dürener Straße (Labor für Kunst und Forschung).

Beteiligt waren die Lehrenden Rainer Barzen, Martin Brand, Julia Dick, Jane Eschment, Olga Holzschuh, Gesine Kikol, Silke Leverkühne, Karina Nimmerfall, Ingrid Roscheck, Sandra Schäfer, Margit Schmidt sowie die Lehrbeauftragten Hannes Norberg, Nicola Schrudde, Ingo Werner und Birgit Werres. Zudem beteiligten sich an dem Rundgang ’19 auch die Kunstfachschaft und das Atelier 11.

Ausstellungsdauer:  Do. 4. Juli / 18 – 22 Uhr + Fr. 5. Juli / 10 – 18 Uhr.

Weiter zur Foto-Dokumentation: hier

 

Tags: Rundgang, Sommersemester 2019