Author Archives: lenabecker

PREVIEW SOSE 2016: LABOR FÜR KUNST UND FORSCHUNG

04_Blogankündigung_skaliert

VORTRÄGE

Roman Schramm, Berlin
Dienstag, 12.04.2016, 18:00
Labor für Kunst und Forschung

Sabine Bitter und Helmut Weber, Wien
Freitag, 06.05.2016, 19:00
Labor für Kunst und Forschung

Lisa Tan, Stockholm
hosted jointly with the IFS and Cologne Game Lab
Tuesday, 24.05.2016, 18:00 (Screening und Panel)
Internationale Filmschule Köln (IFS)
Wednesday, 25.05.2016, 18:00 – 21:00 (Workshop)
Labor für Kunst und Forschung
(Screening, panel and workshop in English)
Continue reading

OPENING RECEPTION MASS OBSERVATION 2.0:

RESEARCH INTO THE EVERYDAY AT THE ARNOLD AND SHEILA ARONSON GALLERIES,
THE NEW SCHOOL, PARSONS, NEW YORK03_Blogankündigung
Part exhibition, part archive, and part platform for workshops, events and talks, Mass Observation 2.0 aims to create a participatory space for research and exchange. It is based on a collaborative transdisciplinary seminar and project by Parsons/The New School, School of Art, Media and Technology, New York and the  Institute for Art and Art Theory / Intermedia, University of Cologne.
Continue reading

Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest: A Company in Greece von Eva Hegge

Wir freuen uns mitteilen zu können, dass der Film A Company in Greece von Eva Hegge, Studentin am Institut für Kunst und Kunsttheorie, im Rahmen des diesjährigen Dokumentarfilm- und Videofest in Kassel zu sehen sein wird.Hegge_Eva_skaliert

Eva Hegge | A Company in Greece | HD Video, 6 min | 2015

Eine deutsche Gastarbeiterin erzählt von der Armut in ihrer Heimat, ihrer Ankunft in Griechenland in den 1960er Jahren, der harten Arbeit im neuen Land, vom Aufbau ihrer kleinen Firma, von ihren Enkelkindern und von der Krise.

14.11.2015 um 17:30 Uhr
Bali Kino
Kassel

www.kasselerdokfest.de

Gastvortrag von Peter Piller am 04.11.2015: Vorzüge der Absichtslosigkeit

Mi, 04.11.2015
17:45 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B |
R 244 | Gronewaldstraße 2 | KölnPP_MG_1095 NEU_skaliert
Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.

Seit 1998 arbeitet der Künstler Peter Piller an seinem Archiv Peter Piller, das sich mit der Re-Interpretation und Re-Präsentation von bereits in anderen Zusammenhängen publizierten Bildern und Bildarchiven befasst.
Continue reading

Projektpräsentationen am 15.07.2015

Mi. 15.07.2015 | 19.00 Uhr
R 244 | Block B
Humanwissenschaftliche Fakultät | Institut für Kunst und Kunsttheorie | Gronewaldstr. 2 | Köln
Projekt_skaliertAm kommenden Mittwoch präsentieren Studierende aus den Seminaren Archives, Records and Power, Biennale Labor: 56. Venedig Biennale – All the World’s Futures, Der Bewegung auf der Spur sowie You Had to be There unter der Leitung von Karina Nimmerfall, Susi Jirkuff und Mirjam Thomann ihre im Sommersemester entstandenen Projektarbeiten.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.

Harun Farocki: Nicht löschbares Feuer, 1969. Übertragung des Films in eine Ausstellung – Eröffnung am 03.07.2015

Ausstellung:  04.07. – 19.07.2015
Eröffnung:     Fr, 03.07.2015 | 19 Uhr

Wie setzen sich Künstler heute mit dem Verhältnis zwischen Einzelperson und Gesellschaft und der Betrachtung des Einzelnen innerhalb eines Systems auseinander? Welche politischen und gesellschaftlichen Ereignisse sind relevant? Und vor allem: Wie lässt sich ein Film in eine Ausstellung übersetzen?
Grundgedanke der Ausstellung ist es, Farockis soziopolitische Thematik in den Kontext zu zeitgenössischen Arbeiten zu stellen.

Ein Ausstellungsprojekt von Studierenden des Kunsthistorischen Instituts der Universität zu Köln

Temporary Gallery
Zentrum für zeitgenössische Kunst
Mauritiuswall 35 | 50676 Köln

Nähere Infomrationen: www.temporarygallery.org

Gastvortrag von Sam Hopkins am 25.06.2015

Do, 25.06.2015
12:00 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B |
R 241 | Gronewaldstraße 2 | Köln
preview_studio_skaliert
Mashup the Archive

If we understand the archive as a repository of knowledge, then issues of who can access this knowledge and how they produce it become very significant.

Mashup the Archive is a project based at the Iwalewahaus, which has an archive of art, mainly from African countries and is located in Bayreuth, Germany. The project explores issues of access to, and narration of, this archive, working with a series of artist residencies and exploring practice-driven research. Mashup is understood here as curatorial intention,  artistic praxis and emerging sensibility.
Continue reading

Gastvortrag von Norman Klein am 24.06.2015

Mi, 24.06.2015
18:00 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | R 212 (ehemals 235) | Gronewaldstraße 2 | Köln
Klein_illustration_Nervoes
A Brief Archaeology of Our Present Crisis:
Feudalistic Pluralism

Over the past eighteen years, as a civilization and a capitalist economy, we have indeed entered a new era, beyond globalism. Are there instructive parallels from other eras that might help us? How do we imagine ourselves fixing this growing crisis? The changes are worldwide, consistent in many ways, but thoroughly irregular in their rhythms, like a heart condition across seven continents. It is  a new species of feudalism.
Continue reading

Gastvortrag von Raimar Stange am 19.05.2015

Di, 19.05.2015 | 12 Uhr
IBW-Gebäude | HS 115 | Herbert-Lewin-Straße 2 | Köln
skaliert
FANtastische Kunst

Der Fan in der Bildenden Kunst – diesen Topos erörtert der Vortrag „FANtastische Kunst“ anhand von Arbeitsbeispielen aus den Oeuvres von Candice Breitz, Christian Jankowski und Phil Collins. Dabei werden die Möglichkeiten einer aktiven Rezeption von Pop und damit einhergehend die Idee einer selbstbewussten Konstruktion von Identität kritisch vorgestellt.

Der Vortrag finden im Rahmen der Vorlesung ‘Medienkultur’ von Prof. Karina Nimmerfall statt.
Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.
Continue reading

Projektpräsentation am 29.04.2015: Mirrors & Windows, On Location und Tricks im Raum

Mi. 29.04.2015 | 19.00 Uhr
Block B | R 244 | Gronewaldstraße 2 | Köln
Fotobuecher

Am kommenden Mittwoch präsentieren Studierende aus den Seminaren Mirrors & Windows und On Location von Karina Nimmerfall sowie Tricks im Raum von Susi Jirkuff ihre Arbeiten aus dem vergangenen Wintersemester.

Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen.