Das Semesterthema im Sommersemester 2018: display

Entfalten, offenlegen, ausbreiten – der Begriff “Display” umfasst Oberflächen und Räume des Zeigens, die in den verschiedenen Bereichen – Architektur, Design, Didaktik, Kunst, Szenografie, Kuration, Werbung etc. – auf diverse Weise Gestalt annehmen. In ihren unterschiedlichen Ausformungen verhelfen Displays Objekten, Sachverhalten und Narrativen zur Sichtbarkeit und lassen dabei andere verschwinden. Die ihnen impliziten Zeigegesten können daher nicht als neutral bezeichnet werden, vielmehr sind sie in einen komplexen Prozess der Bedeutungsproduktion eingebunden. Displays sollen (re-)präsentieren, vermitteln, aktivieren.

Auch im Zuge der Entwicklung neuer technologischer Oberflächen hat der Displaybegriff an Bedeutung gewonnen. Als Synonym für das “Interface” bezeichnet er hier die sich in einem stetigen Auflösungsprozess befindenden Schnittstellen zwischen Menschen und ihren Maschinen. Vor dem Hintergrund einer immer komplexer werdenden technologisch-medialen Umwelt ist daher die Untersuchung digitaler und analoger Displays auch aus künstlerischer, kunstpädagogischer und kunsttheoretischer Perspektive von Interesse. Welche Bedeutung wird durch die bewusste Verbindung von Elementen geschaffen, welches Wissen produziert? Wie wirken Inszenierungsgesten und Zeigestrategien auf uns und welche Denk-, Handlungs- und Subjektivierungsweisen gehen daraus hervor? Wie lassen sie sich auf die eigene künstlerische, kuratorische, pädagogische Praxis übertragen?

 

Übersicht Lehrveranstaltungen display(2018) |  Sommersemester 2018

  • Arcioli, Olivier: Design Fundamentals (Blockseminar) Klips: 15204.0020 
  • Barzen, Rainer: text/bild – bild/text (Do, 10 Uhr) Klips: 14678.0012
  • Brand, Martin: I’ll Be Your Mirror – Selbstinszenierung und Performance in Film- und Videokunst (Mi, 10 Uhr) Klips: 15204.0003
  • Eschment, Jane und Barca, Irina: It’s a game! Theater und Schule als Spiel Twin1 & 2 (Blockseminar) Klips: 14675.0015 und 14676.0028
  • Gogos, Manuel: Geschichtsbilder und Geschichtsbildner. Zur Musealisierung der Migration (Blockseminar). Klips: 15866.0002
  • Klein, Kristin und Meyer, Torsten: Because Internet (Seminar Di, 16 Uhr und Tagung) Klips: 14676.0045 (Master) und 14676.0038 (Bachelor)
  • Klütsch, Alexander: Crit und Theorie – Theoriegeleitete Reflexion eigener künstlerischer Arbeiten (Blockseminar) Klips: 14677.0012 
  • Noll, Willy: beyond the blackbox – MicroController im (Kunst-)Unterricht (Blockseminar & Tutorium) Klips: 14676.0022
  • Hedinger, Johannes: Let’s get lost – Wasting time on the internet (Blockseminar) Klips: 14676.0026
  • Helmhold, Heidi: BodySpaceLounge (Do, 12 Uhr) Klips: 14679.0003
  • Helmhold, Heidi und Schwarz, Sabine: Make the social glue visible. Wie sieht das aus, was eine Gesellschaft zusammen hält? Twin1 & 2 (Do, 16 Uhr) Klips: 14679.0012 & 14679.0013
  • Holzschuh, Olga: Gender Displays* (Mi, 12 Uhr) Klips: 14676.0010 
  • Holzschuh, Olga: Kunst des Zeigens – Präsentationsformen künstlerischer Fotografie (Mi, 16 Uhr) Klips: 14676.0012
  • Roscheck, Ingrid: exhib-it ! (Di, 16 Uhr) Klips: 14679.0011
  • Schroer, Nada: Methods of Curating – Über Strategien, Ästhetiken und Effekte kuratorischer Handlungsweisen. (Do,14 Uhr, 14-tägig) Klips: 14676.0039 
  • Schmidt, Margit: Trickzeichnung als Experiment – Animierte Grafik vom Daumenkino zur digitalen Präsentation (Mo, 10:30 Uhr) Klips: 14676.0000
  • Vierkant, Artie: Plastic Universal (Blockseminar) Klips: 14676.0008
  • Zahn, Manuel: Jenseits der Displays. Methoden und Praktiken des Sammelns und Archivierens (Do, 12 Uhr) Klips: 15866.0003

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.