PATRIARCHY IS OVER. TIME TO PERFORM. – Springschool vom 22.5.-26.5.18


© Tritsch & Dick

Springschool vom 22.5.-26.5.18 am Instititut für Kunst und Kunsttheorie

Für eine Woche entfalten wir all unsere geballte Energie und Leidenschaft, um aus feministischer Perspektive normative Konzepte von Geschlecht und Identität in Frage zu stellen. In künstlerischen Denk- und Ausdrucksformen forschen wir an kollektiven Grenzüberschreitungen, Verschiebungen und utopischen Räumen. Das Nicht-Binäre will performt werden! Ästhetisch-praktisch, performativ, humorvoll, diskursiv und konstruktiv, spektakulär und unspektakulär und vor allem gemeinsam möchten wir in eine Auseinandersetzung über gewünschte gesellschaftliche Umordnungen eintauchen. Wir entwickeln alternative (Körper-)Sprachen und Praktiken abseits der vorherrschenden symbolischen Ordnung. Workshops in den Bereichen Tanz, Performance, Musik, Film und Stand Up Comedy bilden Möglichkeitsräume für eine alternative Wissensproduktion und die Kraft künstlerischer Praxis. Gerahmt werden die Workshopphasen durch gemeinsame Mittagsessen und ein abendliches Begleitprogramm. Die Springschool endet feierlich mit einer Work-in-Progress-Präsentation aller Workshops.

Alle Informationen zur Springschool finden sich unter:
http://mbr.uni-koeln.de/mbr_mu1/timetoperform/

Programmübersicht

Vorbereitungstreffen: D0, 12.04.2016 // 17:45 – 19:15 Uhr // Theaterraum 216B / 2.212 / Humanwissenschaftlichen Fakultät / Gronewaldstrasse 2

Erwerb 3 cps:
+ Teilnahme am Vorbereitungstreffen
+ Vor- und Nachbereitung der springschool
+ Teilnahme an einem der Workshops

Erwerb 6 cps:
+ Teilnahme am Vorbereitungstreffen
+ Vor- und Nachbereitung der springschool
+ Teilnahme an einem der Vormittagsworkshop 1, 2 oder 3
+ Teilnahme an einem der Nachmittagsworkshops 4, 5 oder 6

Anmeldung:
Zusätzlich zur Klips-Anmeldung, ist es möglich eine Email an m.buehler@uni-koeln.de mit den Wunschworkshops am Vor- bzw. Nachmittag mit erster und zweiter Priorität zu senden. Hieraus werden die Teilnehmer*innenlisten erstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.