DIE KÜNSTLER SIND ANWESEND: Andrea Bender am 15.06.2016

immermittwochs_logo_blau-300x150.mbr_monthly
Mi, 15.06.2016 | 18 Uhr
Die Künstler sind anwesend
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | Theaterraum
R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln

DIE KÜNSTLER SIND ANWESEND.
Werkvorträge bildender Künstlerinnen, Künstler und Künstlerkuratoren

Bender

Die Untersuchung des Malerarms, 2016, Acryl auf Leinwand, 140x160cm

Mit der Künstlerin Andrea Benders stellen wir eine weitere figurative Malereiposition vor. In ihren Bildern nutzt sie souverän unterschiedlichste malerische Mittel: pastoser schwerer Farbauftrag steht neben aquarellartiger Transparenz, freie Farbgestaltung wandelt sich mittels linearer Pinselzeichnung in präsente, aus dem Bild herausschauende Figurationen.

„Die Bildfiguren sorgen für unverhoffte Verschleifungen von real und erträumt, schön und hässlich, leicht und schwer. Einerseits setzt Bender die menschlichen Körper als
schwerlastende Materie, andererseits löst sie die Körper auf, zeigt sie als durchlässige Visionen, als immaterielle Phänomene. Sie schafft eine Malerei, die jenseits alles schwerlastenden Pathos schwebende Bedeutungen und durchlässige Welten erzeugt, klischeehafte Vorstellungen parodiert und sich jeder glatten, stubenreinen Ästhetik widersetzt.“ Dr. Peter Joch in Stubenrein, 2010, Verlag Kehrer, Heidelberg

Andrea Bender (geb. 1972) lebt als Künstlerin in Düsseldorf. Sie studierte freie Kunst am Städel in Frankfurt, der Kunsthochschule Kassel und an der Kunstakademie Düsseldorf bei Jörg Immendorf und Dieter Krieg, bei dem sie 1999 ihr Studium mit dem Meisterschüler und Akademiebrief abschloss. Es folgte ein Studium der Pädagogik, Kunstpädagogik und Kunstgeschichte an der Universität Essen-Duisburg und der Kunstakademie Düsseldorf. 2004 legte sie das erste Staatsexamen Lehramt Kunst Sek II ab. Preise und Stipendien u. a. 2004/05 ein DAAD Stipendium für Wien und 2013 Cité internationale des arts in Paris. 2006 und 20008 hatte sie Gastprofessuren an der HAW in Hamburg. Andrea Bender war in verschiedenen pädagogischen und kunsttherapeutischen Kontexten tätig.

Homepage der Künstlerin: www.born2web.de/bender/

Hinweis: Am 15.6.16 zwischen 14 und 17 h findet in R 5 (Malereiatelier) ein Workshop mit der Künstlerin statt. Es sind noch einige Plätze frei. Interessierte wenden sich bitte an  <a href=“mailto:gkikol@uni-koeln.de“>Gesine Kilo, gkikol@uni-koeln.de</a>

Nächster Termin um 18 h im SoSe 2016 ist:
29.6.2016 Thaddäus Hüppi, Künstler und Kurator der Kunsthochschulde Weißensee, Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .