DIE KÜNSTLER SIND ANWESEND: Stefan Ettlinger am 01.06.2016

immermittwochs_logo_blau-300x150.mbr_monthly
Mi, 01.06.2016 | 18 Uhr
Die Künstler sind anwesend
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | Theaterraum
R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln

DIE KÜNSTLER SIND ANWESEND.
Werkvorträge bildender Künstlerinnen, Künstler und Künstlerkuratoren

Ettlinger

Ziel Good Project, Bühnengarten Hannover, 22.6. 2003, 2011, Eitempera und Öl auf Nessel, 140cm x 200cm

Stefan Ettlinger gibt mit seinem Werkvortrag einen Einblick in sein vielfältiges künstlerisches Schaffen als Maler, Zeichner, Filmer, Performer und Musiker und als Mitglied der AGZ (Anarchistische Gummizelle). Wenn er malt, greift er gern auf Vorlagen zurück: auf eigene Fotografien, Filmstills oder Zeitungsfotos. So verdichten sich seine Eindrücke, wie zuletzt von asiatischen Städten zu verfremdenden Abbildern eines funktionierenden Chaos. Ettlinger fängt diese Gleichzeitigkeit in schwirrenden, collagehaften Szenen ein, die den Betrachter unweigerlich in ihren Sog ziehen. Sie werden zu kunstvoll versponnenen Bildern.

„Unsere Fähigkeit, komplexe Zeichensätze blitzartig zu dekodieren und sie mit einem Kanon aus Vorwissen, Erfahrung und Erwartung in Zusammenhänge einzuordnen, wird außer Kraft gesetzt. Zwar erkennen wir auf Ettlingers Bildern auch Bekanntes – doch was auf den ersten Blick als Gesamtheit erscheint, erweist sich beim abermaligen Hinsehen als trügerisch.“ Beate Arnold, Katalog Worpswede 2012

„Das ist gut für die Augen – Bilder die zum Sehen taugen – Bilder die zu sehen sind – ein Bild zu viel macht noch lang nicht blind“ Songtext Ettlinger

Stefan Ettlinger (geb. 1958 in Nürnberg) lebt als Künstler in Düsseldorf. Sein Studium bei Alfonso Hüppi an der Kunstakademie Düsseldorf schloss er 1988 als Meisterschüler ab. Ausstellungsorte seiner Kunst waren u. a. Haus Esters (Krefeld), Staatliche Kunsthalle und Museum Frieder Burda (Baden-Baden), Sammlung Falckenberg, Deichtorhallen (Hamburg), Galerie Ursula Walbröl (Düsseldorf), Julia Stoschek Collection (Düsseldorf), Museum Barkenhoff (Worpswede), Kim Kim Gallery at Eugan Gallery (Seoul, Südkorea), Organhaus, (Chongqing, China).

2008 hatte er eine Gastprofessur für Malerei am College of Fine Art der Kyung-Hee-Universität in Seoul, Korea und im WS 2010/11 eine Vertretungsprofessur an der Staatlichen Akademie für Bildende Künste in Stuttgart. 2012, 2013 und 2015 hatte er Stipendien und Arbeitsaufenthalte in Chongqing und Chengdu in China.

Homepage des Künstlers: www.ettlinger.de

Hinweis: Am 1.6.16 zwischen 14 und 17 h findet in R 5 (Malereiatelier) ein Workshop mit dem Künstler statt. Es sind noch einige Plätze frei. Interessierte wenden sich bitte an Gesine Kikol <gkikol@uni-koeln.de>

Ab dem SS 2016 werden pro Semester von 3-4 Künstler*nnen Werkvorträge gehalten werden. Verpflichtend zu den 2-semestrigen Portfolioseminaren in der Kunstpraxis sollten 4 Vorträge gehört werden. 

Weitere Termine um 18 h im SoSe 2016 sind:
15.6.2016     Andrea Bender, Künstlerin, Düsseldorf
29.6.2016     Thaddäus Hüppi, Künstler und Kurator der Kunsthochschulde Weißensee, Berlin.

Prof. Silke Leverkühne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.