Exkursion „state-theatre/translokal #1“

state theater

9. Mai 2014 (17:00 – ca. 22:00) // Das Theater-, Film- und Kunstprojekt „state-theatre/translokal #1“ ist szenische Forschung im öffentlichen Raum. Constanze Fischbeck und Daniel Kötter haben in Lagos, Teheran, Berlin, Detroit, Beirut und Mönchengladbach Theaterbauten im Kontext ihrer Geschichte und ihres Funktionswandels untersucht. Dabei geht es um Theatergebäude, die ihre ursprüngliche Funktion verloren haben – bis hin zum Abriss. Die entstandenen experimentellen Dokumentarfilme zu den Fallstudien bilden dabei die Folie, um die Düsseldorfer Friedrichstadt in performative walks aus einer internationalen Perspektive zu betrachten.

Treffen und gemeinsame Anreise ab Köln Hauptbahnhof (16:30 Uhr) bzw. Treffen am FFT Düsseldorf (17:00 Uhr) // Kosten: 10,00 € (Festivalpass, der zum Besuch aller Veranstaltungen im Rahmen des Festivals berechtigt)

Verbindliche Anmeldung bitte bis zum 2.5. per Email an j.eschment@posteo.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.