Gastvortrag: Stefan Göllner: Jenseits von Krückstock und SmartHome. Die dritte Welle im Design für das Alter – Ansätze aus der Designforschung.

Im Rahmen der Reihe .mbr monthly laden wir herzlich ein zum Gastvortrag:

Stefan Göllner (Design Research Lab Berlin):
Jenseits von Krückstock und SmartHome. Die dritte Welle im Design für das Alter – Ansätze aus der Designforschung.
19.06.2012, 14:00, R244

Obwohl »das Alter« einen immer stärkeren Stellenwert in der Diskussion um Formen zukünftigen Zusammenlebens einnimmt, erscheint es gerade in städtischem Umfeld oft so, als wären alte Menschen dort kaum existent. Stefan Göllner untersucht in seiner Arbeit, wie sich räumliche Aneignungsprozesse im Alter verändern, und welche Rolle vernetzte Technologien spielen können, um neue Formen der Aneignung und Teilhabe zu ermöglichen. Vor diesem Hintergrund entstehen prototypische Design-Konzepte, die im Kontakt mit lokalen Gemeinschaften und im Austausch mit Partnern entwickelt und erprobt werden.

Stefan Göllner ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Design-Research-Lab der Universität der Künste Berlin. Der Schwerpunkt seiner Forschung liegt auf der Frage, wie neue Kommunikationstechnologien die Erfahrung des Alters heute und in Zukunft verändern. Stefan Göllner studierte zunächst Kommunikationsdesign an der FH-Düsseldorf und arbeitete im Anschluss als freiberuflicher Designer. Von 2007-2009 war er am Institut für experimentelle Informatik der Kunsthochschule für Medien Köln als künstlerisch Wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig, wo er sich im Rahmen eines EU-Projekts mit neuen Formen der Bürgerbeteiligung durch soziale Medien auseinandersetzte. Seit 2009 ist er Mitarbeiter der Telekom Innovation Laboratories im BMBF geförderten Projekt SmartSenior und seit Frühjahr 2012 offizieller Promotions Kandidat bei Prof. Dr. Gesche Jost (UdK Berlin).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.