Archiv für den Autor: Carmela Fernandez de Castro

PATRIARCHY IS OVER. TIME TO PERFORM. – Springschool vom 22.5.-26.5.18


© Tritsch & Dick

Springschool vom 22.5.-26.5.18 am Instititut für Kunst und Kunsttheorie

Für eine Woche entfalten wir all unsere geballte Energie und Leidenschaft, um aus feministischer Perspektive normative Konzepte von Geschlecht und Identität in Frage zu stellen. In künstlerischen Denk- und Ausdrucksformen forschen wir an kollektiven Grenzüberschreitungen, Verschiebungen und utopischen Räumen. Das Nicht-Binäre will performt werden! Ästhetisch-praktisch, performativ, humorvoll, diskursiv und konstruktiv, spektakulär und unspektakulär und vor allem gemeinsam möchten wir in eine Auseinandersetzung über gewünschte gesellschaftliche Umordnungen eintauchen. Wir entwickeln alternative (Körper-)Sprachen und Praktiken abseits der vorherrschenden symbolischen Ordnung. Workshops in den Bereichen Tanz, Performance, Musik, Film und Stand Up Comedy bilden Möglichkeitsräume für eine alternative Wissensproduktion und die Kraft künstlerischer Praxis. Gerahmt werden die Workshopphasen durch gemeinsame Mittagsessen und ein abendliches Begleitprogramm. Die Springschool endet feierlich mit einer Work-in-Progress-Präsentation aller Workshops.

Alle Informationen zur Springschool finden sich unter:
http://mbr.uni-koeln.de/mbr_mu1/timetoperform/
Weiterlesen

OPEN CALL: AEiT Forschungskolleg im Sommersemester 2018 !!!Bewerbungsphase läuft jetzt!!!

Alle Informationen zum Forschungskolleg und zu Anmeldemodalitäten finden sich unter:
http://kunst.uni-koeln.de/aeit/aeit-lab/

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Bei Rückfragen kontaktieren Sie gerne Hannah Neumann (hannah.neumann@uni-koeln.de) oder Jane Eschment (jane.eschment@uni-koeln.de).

 

DIE KÜNSTLER SIND ANWESEND – Armin Hartenstein

Gastvortrag
Mittwoch 31.01.2018 | 18 Uhr
Block B | Theaterraum R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln

„Mes Amis de Emmanuel Bove“ Nr. 165; 2017; 106 x 262 x 18mm, Holz, Farbe, Plastik

Armin Hartenstein
TROPE oder „EIN GROSSES RAUCHFARBENES GLAS FLACH
AUF EINE SOMMERWIESE GELEGT“

Armin Hartenstein präsentiert sein Werk. Bilder, Literatur, Tropen-Pflanzen in Autos, bewohnbare Skulpturen und die „Mes Amis de Emmanuel Bove“.
Armin Hartenstein, geb. 1968, lebt in Düsseldorf.

www.arminhartenstein.de
ebove.tumblr.com

Weiterlesen

Die 20 Besten – ERÖFFNUNG der AUSSTELLUNG am 25. Januar 2018

Foto: Raphael di Canio, 3. Preis; Titel: Taube, die: mittelgroßer Vogel mit gedrungenem Körper, kleinem Kopf, kurzem, leicht gekrümmtem Schnabel und niedrigen Beinen.

Am Donnerstag, 25. Januar 2018 um 12:00 Uhr eröffnen wir die Ausstellung „Die 20 Besten“ zum 
Photowettbewerb der Universität zu Köln – 
L. Fritz Gruber – Preis 2016/2017
in der Kanzlergalerie, Universität zu Köln – Hauptgebäude, Albertus-Magnus-Platz – D- 50923 Köln.

Weiterlesen

Gastvortrag von Kai Hugger & Christian Noll am 16.01.2018: Welchen Anteil haben YouTuber*innen an den politischen Orientierungen von Jugendlichen?

Ringvorlesung Master Intermedia
Di, 16.01.2018 | 18:00 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | .mbr
R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln

YouTuber*innen wie etwa LeFloid, Lisa Sophie Laurent und MrWissen2Go werden als Meinungsführer*innen immer wichtiger für Politiker*innen und Politikvermittlung. Besonders deutlich wurde das u.a. im „Superwahljahr“ 2017 (Bundestagswahl und Landtagswahlen in NRW, Saarland und Schleswig-Holstein). Weiterlesen

Gastvortrag von Jane Eschment & Gesa Krebber am 17.01.2018: DIY #kunstunterricht – SchülerInnenpartizipation.

immermittwochs_logo_blau-300x150Saloon Arts Education
Mi, 17.01.2018 | 18 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | Theaterraum
R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln

Schüler*innen sind mit ihren gelebten (Lern-)Erfahrungen Alltagsexpert*innen für Fragen von Schul- und Unterrichtsentwicklung. Ihre Perspektiven sollten in Entwicklungsprozessen besonders Beachtung finden: Es gibt wohl keine bessere Evaluation von Lernsituationen in Schulen als die Erfahrungen der lernenden Personen selbst. Weiterlesen

Gastvortrag von Peter Moormann am 09.01.2018: Gustavo Dudamel – Performance heute im Feld Klassischer Musik

Ringvorlesung Master Intermedia
Di, 09.01.2017 | 18:00 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | .mbr
R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln

Der aus Venezuela stammende Gustavo Dudamel sorgt als Symbolfigur einer neuen Dirigentengeneration für frischen Wind in der Welt der klassischen Musik und wird für seine mitreißenden Performances gefeiert. Gleichzeitig fungiert er als Aushängeschild des venezolanischen Musiksozialprojekts „El Sistema“, das weit mehr als 700.000 Kinder und Jugendliche umfasst, die staatlich geförderten Musikunterricht erhalten. Weiterlesen

Gastvortrag von Christina Otto am 29.11.2017: Medieneinsatz in der Grundschule. Mit wenig viel erreichen.

immermittwochs_logo_blau-300x150Saloon Arts Education
Mi, 29.11.2017 | 18 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | Theaterraum
R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln

Die digitalen Medien sind in aller Munde und in allen Taschen. Wie sie zu einem sinnvollen Einsatz im Unterricht kommen können, wird in diesem Vortrag erzählt. Weiterlesen

DIE KÜNSTLER SIND ANWESEND – Extern

Magische Natur
Carl Wilhelm Kolbe d. Ä., Franz Gertsch, Simone Nieweg, Natascha Borowsky
Kuratorin Dr. Gunda Luyken

Kuratorenführung

Donnerstag 30.11.2017 | 18 Uhr

Museum Kunstpalast | Ehrenhof 4-5 | Düsseldorf

Treffpunkt: Donnerstag, 30.11.2017, 17:45 Uhr an der Kasse im Foyer
(linker Flügel des Gebäudes, nicht Haupteingang)
mit Prof. Silke Leverkühne und Margit Schmidt
Vortragsreihe DIE KÜNSTLER SIND ANWESEND  und
Zeitgenössische Positionen künstlerischer Praxis und Theorie

Vier auf den ersten Blick sehr unterschiedliche Künstler haben eines gemeinsam: Sie sind fasziniert von der Natur und heben das Charakteristische an ihr hervor. Carl Wilhelm Kolbe (1757 – 1835) wurde für seine Radierungen von der Landschaft um Dessau zu „Kräuterstücken“ inspiriert, auf denen er wucherndes Blattwerk mit miniaturhaft anmutenden Figuren kombinierte und so das Fantastische der Natur steigerte. Weiterlesen

Gastvortrag von Sina Semsarha & Katja Huppertsberg am 15.11.2017: I love Ästhetische Erziehung. Realitätscheck im Referendariat

immermittwochs_logo_blau-300x150Saloon Arts Education
Mi, 15.11.2017 | 18 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | Theaterraum
R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln

Seit der Lernbereich Ästhetische Erziehung an der Universität zu Köln 2012 ins Leben gerufen wurde, ist viel passiert und mittlerweile sind die ersten ehemaligen Student*innen im Referendariat angelangt. Schon bei der Anmeldung für das Referendariat sprengte die Ästhetische Erziehung mit ihrem fächerübergreifenden Konzept die gängigen Fächerlisten im Anmeldeformular. Weiterlesen