AEiT Semesterthema: home/migration

Zum Semesterthema home/migration im Rahmen des Projekts AEiT – Arts Education in Transition finden im Wintersemester 2016/2017 die folgenden Lehrveranstaltungen statt:

Seminare

  • Bilir-Meier, Cana: Das Archiv in der künstlerischen Praxis. Über das Erinnern in Migrationskontexten. (Blockseminar) KLIPS1 KLIPS2
  • Busch, Stefanie/ Tetrault, Ella: Widerlegen, Widersetzen, Widerstehen: Zur Situation der Sinti und Roma in Deutschland. (Blockseminar) KLIPS1 KLIPS2
  • Eremjan, Inga: Perspektiven der Transkulturellen Kunstvermittlung. (Blockseminar) KLIPS1 KLIPS2
  • Eschment, Jane: Zwischenmiete #1: Raumlabor in Schule für kollaborative, ästhetisch-künstlerische Forschung (Di, 10 Uhr) KLIPS1 KLIPS2
  • Foos, Peter: Ästhetisierung als politisches, gesellschaftliches und mediales Ereignis. (Mo, 18 Uhr) KLIPS1 KLIPS2
  • Foos, Peter: Künstlerischer Aktivismus im Spannungsfeld von Demokratie, Revolution und Sezession. (Di, 10 Uhr) KLIPS1 KLIPS2
  • Grawinkel, Katja/ Zehetner, Lisa/ Tiedemann, Kathrin: Götter und Geister. Vermittlung und Kontextualisierung aktueller darstellender Künste. (Mi, 17.45 Uhr) KLIPS1 KLIPS2
  • Ghazi, Bassam: Mein KulturCafé. Eine performative Recherche postmigrantischer Identitäten und Perspektiven im Theater. (Blockseminar) KLIPS1 KLIPS2
  • Hedinger, Johannes: Urban Interventions KLIPS1 KLIPS2
  • Heidenreich, Stefan: Die Kunstwelt. Rollen, Institutionen und Rituale (Do, 10 Uhr) KLIPS1 KLIPS2
  • Heidenreich, Stefan: Bilderströme und emergente Ikonographien. (Do, 12 Uhr) KLIPS2
  • Hubrich, Sara: Projekt: Mit Kindern Musik erfinden – Praxis der Gestaltungsprozesse und ihre didaktische Reflexion. (Mi, 10 Uhr) KLIPS2
  • Hubrich, Sara: Musik als mediale Gestaltung. (Blockseminar) KLIPS1  KLIPS2
  • Meier, Ulrike: Mixed reality Audio Walks. (Do, 16 Uhr) KLIPS1 KLIPS2
  • Meyer, Torsten: Inter-/Trans-/Hyperkultur, Digital Natives & the Global Contemporary. (Mi, 14 Uhr) KLIPS1 KLIPS2
  • Knieps, Alexandra/ Struck, Esther: Jeder ist Viele/ Formen von Kollaborationen als performativer Akt. (Blockseminar) KLIPS1 KLIPS2
  • Klütsch, Alexander: Orte in der Kunst (Blockseminar) KLIPS1 KLIPS2
  • Pazzini, Karl-Josef: Migration. Von Einem zum Anderen. (Blockseminar) KLIPS1 KLIPS2
  • Preuss, Rudolf: Kunstgeschichte im Kunstunterricht: Die Thematisierung des Fremden im Unterricht: Konzepte und Methoden. (Di, 10 Uhr) KLIPS1 KLIPS2
  • Rodonò, Aurora: Visuelle Migrationen. Filmkunst in der Bundesrepublik oder die Perspektive der Migration. (Do, 12 Uhr) KLIPS1 KLIPS2
  • Rolle, Christian/ Gottschalk, Thomas: Musikpraxis in der Arbeit mit Flüchlingen (Do, 17.45 Uhr) KLIPS2
  • Roscheck, Ingrid: start ups. (Di, 14 Uhr) KLIPS1 KLIPS2
  • Shemesh, Reut: Tanz und Transmedialität: Eine Einführung in zeitgenössischen Tanz und ein Experiment für Übersetzungsmöglichkeiten von Bildern in transmediale Sprachen. (Mi, 17.45 Uhr) KLIPS1 KLIPS2
  • Weidner, Verena: Getanzte Gespräche. Tango argentino als transkulturelle Praxis. (Blockseminar) KLIPS1 KLIPS2
  • Wagener, Michael: home/migration: Krieg im Kunstunterricht. (Do, 16 Uhr) KLIPS1 KLIPS2
  • Ziegenbein, Julia: migraphy. Ästhetisch-künstlerische Forschung als diversitätensensibles biografisches Theater. (Blockseminar) KLIPS1 KLIPS2

Ein wesentliches Merkmal unserer Zeit ist die durch Migrationsprozesse veränderte Gesellschaft. Nicht nur Menschen migrieren, auch Medien und Kulturgüter- oder techniken zirkulieren. Dabei entstehen hybride Lebensformen und Kulturen, die die nationalstaatliche Ordnung und einheitliche Identitätskonzepte in Frage stellen. Auch für die Künste und die Kunstpädagogik ergeben sich auf der Folie der Migrationsgesellschaft neue Herausforderungen, die die Fachdisziplinen insgesamt betreffen. Welche Potentiale kunstdidaktischer, kunsttheoretischer oder kulturwissenschaftlicher Positionen und Praktiken lassen sich für die Entwicklung von didaktisch-methodischen Ansätzen im Kontext einer transkulturellen Kunstpädagogik entfalten? Wie verändert sich unser Verhältnis von Ich und Welt auf der Basis einer postmigrantischen Realität? Welche Narrative, Repräsentationen, Raumkonfigurationen oder Konzepte von Heimat dominieren oder gilt es wie zu beschreiben, zu kritisieren, gegen den Strich zu bürsten?

Im Wintersemester widmet sich das Projekt Arts Education in Transition unter dem Label home/migration diesen und vielen anderen Fragen. Wieder finden Kooperationen mit außeruniversitären Partnern statt, etwa mit dem Forum Freies Theater (FFT) in Düsseldorf oder dem Schauspiel Köln, die jeweils eine Lehrveranstaltung anbieten, mit dem Ziel, vertiefende Maßnahmen zwischen Kunst, Wissenschaft und Schule zusammen zu entwickeln.