Navigating the Present – Eine Podiumsdiskussion zu gegenwärtigen Strategien des Kuratierens // 6.12.2017

immermittwochs_logo_blau-300x150
Kunstpädagogische Positionen
Mi, 06.12.2017 | 16 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | Theaterraum
R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln

Mit der zunehmenden Entgrenzung der Kunst haben sich auch Begriffe des Kuratierens sowie die Rolle der Kurator*innen erweitert: Das Kuratorische meint nicht nur eine Praxis des Ausstellungsmachens und der Auswahl, Pflege und Präsentation (musealer) Objekte, sondern auch die diskursive Arbeit an gegenwärtigen Themen und aktuellen Fragestellungen. In Zeiten fortgeschrittener Digitalisierung und Globalisierung, des Informationsüberflusses und fehlender Großerzählungen scheinen Instanzen, die filtern, framen, ermöglichen, neu zusammenfügen und Wissen in neuen Konstellationen und Geschichten konzentrieren, immer wichtiger zu werden. Die Kontexte von Kunstproduktion und –rezeption sowie Aufgaben und Einsatzgebiete von Kurator*innen haben sich vervielfältigt. Gleichzeitig stellen neue Formen der kuratorischen Praxis die zentrale Position der Kuratorin bzw. des Kurators in Frage.

Am 6.12. diskutieren Ingrid Roscheck, Stefan Heidenreich, Karina Nimmerfall und Torsten Meyer vor dem Hintergrund der im Kontext des Semesterthemas Grand Tour 2017 besuchten Großausstellungen und der aktuellen Sublima17 über kuratorische Modelle und Rollenverständnisse und setzen diese in Bezug zu ihrer eigenen Praxis und ihrem Lehrverständnis. Moderiert wird die Diskussion von Kristin Klein und Nada Schroer.

Stefan Heidenreich, Autor, Medien- und Kulturwissenschaftler, Kunstkritiker, lehrt derzeit an der Universität Köln Kunsttheorie. www.stefanheidenreich.de

Torsten Meyer, Dr. phil., Professor für Kunst und ihre Didaktik, Schwerpunkt aktuelle Medienkultur an der Universität zu Köln. Arbeitsschwerpunkte: Next Art Education, Globalisierung & Digitalisation, pädagogische Medientheorie, Schul- und Hochschulentwicklung im Horizont grundsätzlich veränderter Medienkultur. http://medialogy.de

Karina Nimmerfall, Bildende Künstlerin und Professorin für disziplinüberschreitende künstlerisch-mediale Praxis und Theorie an der Universität zu Köln. www.karinanimmerfall.com

Ingrid Roscheck, Bildende Künstlerin (Skulptur, Installation, Papierarbeiten, Multi Media), LfbA für Kunstpraxis am Institut für Kunst und Kunsttheorie der Universität zu Köln. www.ingridroscheck.com

Moderation:                                                                                                                                           Kristin Klein, seit 2016 wissenschaftl. Mitarbeiterin am Institut für Kunst und Kunsttheorie der Universität zu Köln. Seit 2017 im Forschungsprojekt Post-Internet Arts Education Research. http://kunst.uni-koeln.de/piae/

Nada Schroer, MA Kulturwissenschaften/Inszenierung der Künste und Medien/Kulturen des Kuratorischen, Kulturschaffende sowie Lehrende an der Universität zu Köln. Wissenschaftliche und kuratorische Interessen: Repräsentation und Ästhetik von Mensch-Maschine-Schnittstellen in der zeitgenössischen Kunst, Science Fiction, (Techno-)Feminismen sowie Gesten des (Post-)Kuratorischen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.