Gastvortrag von Sina Semsarha & Katja Huppertsberg am 15.11.2017: I love Ästhetische Erziehung. Realitätscheck im Referendariat

immermittwochs_logo_blau-300x150Saloon Arts Education
Mi, 15.11.2017 | 18 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block B | Theaterraum
R 2.212 | Gronewaldstraße 2 | Köln

Seit der Lernbereich Ästhetische Erziehung an der Universität zu Köln 2012 ins Leben gerufen wurde, ist viel passiert und mittlerweile sind die ersten ehemaligen Student*innen im Referendariat angelangt. Schon bei der Anmeldung für das Referendariat sprengte die Ästhetische Erziehung mit ihrem fächerübergreifenden Konzept die gängigen Fächerlisten im Anmeldeformular. Die ersten Referendar*innen wurden ausgewählten Seminaren zugewiesen und mussten sich für ein Schwerpunktfach entscheiden. Wie wird diese neue Situation von den Beteiligten erlebt? Welche Erfahrungen machen die ersten Referendar*innen in der Praxis? In einer Talkrunde mit den Lehramtsanwärterinnen Sina Semsarha und Katja Huppertsberg erhalten sie einen vertieften Einblick in die 2. Ausbildungsphase und sind eingeladen, ihre Fragen mitzubringen.

Sina Semsarha, Studium Lehramt für Grundschulen mit den Fächern mathematische Grundbildung, sprachliche Grundbildung und dem Lernbereich Ästhetische Erziehung in Köln, seit Mai 2017 im Referendariat am ZfsL Köln mit den Fächern Mathematik und Musik an der Stephan-Lochner-Schule.

Katja Huppertsberg, Studium Lehramt für Grundschulen mit den Fächern mathematische Grundbildung, sprachliche Grundbildung und dem Lernbereich Ästhetische Erziehung in Köln, seit Mai 2017 im Referendariat mit den Fächern Deutsch und Kunst an der Stenzelbergstraße in Köln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.