Farbe bekennen. Künstlerschaft hilft unbegleiteten Flüchtlingskindern

Verkaufsausstellung
Vernissage: FR 18.11.2016 | 16.00 Uhr
Öffnungszeiten: 18. – 25. November | MO – FR 7.00-19.00 Uhr, SA 10.00-16.00 Uhr
Rathaus der Landeshauptstadt Düsseldorf | Marktplatz 3 | Düsseldorf

Eröffnung durch Oberbürgermeister Thomas Geisel am Freitag, dem 18.11.2016 16.00 Uhr im Rathaus der Landeshauptstadt Düsseldorf, Marktplatz 3. Um 17.00 Uhr Einführung in die Ausstellung mit Bürgermeister Karen-Jungen und Michael Körtländer.

Wir wollen als Künstlerschaft Farbe bekennen und haben uns überlegt, wie wir unseren Standpunkt umsetzen und gleichermaßen damit öffentlich Stellung beziehen können. Was moralisch falsch ist, kann politisch nicht richtig sein. Wir dürfen die Augen vor der täglich wiederkehrenden, humanitären Katastrophe insbesondere die Folgen für Kinder und Jugendliche nicht verschließen. Wir wollen mit dem Erlös aus dem Verkauf unserer Werke unbegleiteten Flüchtlingskindern in Düsseldorf helfen, erste Schritte auf einem neuen Weg in eine hoffentlich bessere Zukunft zu gehen.

Michael Kortländer, 1. Vorsitzender VEREIN DER DÜSSELDORFER KÜNSTLER zur gegenseitigen Unterstützung und Hilfe, gegr. 1844.

»Es kann sich wohl niemand von uns vorstellen was es bedeutet, vor Krieg und Gewalt aus seinem Land zu fliehen und als Kind oder Jugendlicher ohne Familie und fern der Heimat ein neues Leben zu beginnen. Diese jungen Menschen brauchen unsere besondere Hilfe. Ich danke den Künstlerinnen und Künstlern dieser Ausstellung zu Gunsten unbegleiteter Flüchtlingskinder daher ganz herzlich.«

Oberbürgermeister Thomas Geisel

»Ich freue mich sehr, dass in unserer Stadt eine Willkommenskultur für Flüchtlinge wirklich gelebt wird und sich so viele Künstlerinnen und Künstler bereit erklärt haben, den Erlös ihrer Werke zur Unterstützung der Arbeit mit Flüchtlingskindern zur Verfügung zu stellen. Ich lade alle Düsseldorfer und Düsseldorferinnen ein, ins Rathaus zu kommen und sich die bemerkenswerten Kunstwerke anzuschauen und vielleicht zu erwerben.« Bürgermeister Günter Karen-Jungen»Ich freue mich sehr, dass in unserer Stadt eine Willkommenskultur für Flüchtlinge wirklich gelebt wird und sich so viele Künstlerinnen und Künstler bereit erklärt haben, den Erlös ihrer Werke zur Unterstützung der Arbeit mit Flüchtlingskindern zur Verfügung zu stellen. Ich lade alle Düsseldorfer und Düsseldorferinnen ein, ins Rathaus zu kommen und sich die bemerkenswerten Kunstwerke anzuschauen und vielleicht zu erwerben.«

Bürgermeister Günter Karen-Jungen

Mehr zum Thema home/migration

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.