‚Not quite right – Interventionist Thinking‘

Performance Art Workshop
Do, 02.06.2016 | 14 Uhr
Institut für Kunst und Kunsttheorie | Block A
2.103 (.aeb) | Gronewaldstraße 2 | Köln

demons (2)

Im Rahmen der Tagung ‚BE AWARE – Das Mehr an Gegenwart in der aktuellen Kunst‘ (03.06.2016) residiert der kalifornische Performancekünstler Michael Zheng am Institut für Kunst und Kunsttheorie. Am 02.06.2016 wird er einen Workshop mit dem Titel ‚Not quite right – Interventionist Thinking‘ anbieten, in dem er zusammen mit den Teilnehmer*innen performative Eingriffe in den als sicher geglaubten Alltag erproben wird. Der Workshop richtet sich an alle Studierenden der Fächer Kunst und Intermedia. Voraussetzung an der Teilnahme ist die Bereitschaft sich aktiv in den Workshop einzubringen.

Infos zum Künstler unter: http://www.michaelzheng.org/

Wann: Donnerstag 02.06.2016 // 14:00 – 18:00 Uhr
Wo: Raum 2.103 (.aeb)
Max. Teilnehmerzahl: 15

Es ist möglich sich den Workshop in Verbindung mit der Tagung BE AWARE – Das Mehr an Gegenwart in der zeitgenössischen Kunst am 03.06.2016 als Studienleistung anrechnen zu lasen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte verbindlich per Mail bei Alex Klütsch an (alexander.kluetsch@uni-koeln.de). Freie Plätze werden nach Datumseingang der Mails vergeben.

Eine Verbuchung der Studienleistung ist in folgenden Modulen möglich:

Kunst: Bm 2/3/6 und AM 1,3
Intermedia: SM 3 und AM 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.