Gastvortrag von Sara Burkhardt am 18.11.2015: Kommunikationsprozesse gestalten – Verknüpfungen herstellen – Kontexte schaffen. Mediale Übersetzungen in Kunst und Pädagogik

immermittwochs_logo_blau-300x150 .mbr monthly
Kunstpädagogische Positionen
Mi 18.11.2015 | 16 Uhr
Block B | Raum 2.212 (ehemals 235) | Gronewaldstraße 2 | Köln

gingold

Verändert sich das Fach Kunst, wenn es mediale Bildwelten thematisiert? Kann eine künstlerische Arbeit in ein anderes Medium übersetzt werden? Welche kulturellen Codierungen werden durch solche Übersetzungen wahrnehmbar? 

Zentraler Aspekt aktueller Kunst und Medienkultur ist die Gestaltung von Kommunikationsprozessen. Diese geht einher mit der Reflexion jeglichen Medieneinsatzes – welche Medien eignen sich wofür? Oder eignen sich gerade nicht, auf den ersten Blick? Und dann vielleicht doch?
Immer weniger geht es heute um Medien als Unterrichtsgegenstand oder -mittel. Eher geht es um eine Haltung, bei der man sich zum einen der Alltäglichkeit von Technologien bewusst ist, aber auch der Art und Weise, wie Technologien unsere Denk- und Handlungsweisen verändern. Welche Rolle können Kunstlehrerinnen und Kunstlehrer in diesem Transformationsprozessen spielen? Welcher Rahmenbedingungen bedarf es – und welcher Auffassung von Lehren und Lernen, von Schule und Bildung im allgemeinen?

Im Vortrag wird in Streiflichtern auf zum Teil bereits historisch zu nennende Aspekte der Auseinandersetzung mit Medienkultur im Kunstunterricht zurückgeblickt und untersucht, welche Intentionen und Modelle sich möglicherweise noch in Gegenwart und Zukunft übertragen und weiterhin anwenden lassen. Diese Streiflichter werden ergänzt durch Überlegungen zu kunstpädagogischen Handlungsfeldern im Überschneidungsbereich von aktuellen Technologien, Umgang mit Dingen und Material sowie von Kunst und Design als Organisationsformen für Handlungen und Kommunikation.

Sara Burkhardt (*1970) ist Professorin für Didaktik der bildenden Kunst an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle. Sie hat Kunstpädagogik an der Hochschule für bildende Künste Braunschweig studiert und war nach dem Referendariat als Studienrätin mit den Fächern Kunst und Englisch in Hamburg tätig. 2006-2010 war sie Lehrkraft für besondere Aufgaben an der Universität Flensburg, dann Juniorprofessorin für Kunst und ihre Didaktik mit dem Schwerpunkt neue Medien an der Technischen Universität Dresden. Mitherausgeberin der Fachzeitschrift „Kunst+Unterricht“. Arbeitsschwerpunkte: Kunstunterricht und Medienbildung, netzbasierte Kunst und Kommunikation, öffentlicher Raum als Handlungsfeld von Kunst, forschende Ansätze im Unterricht.

www.saraburkhardt.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.