Photowettbewerb der Universität zu Köln – L. Fritz Gruber Preis 2015

ich-und-andere

Der Photowettbewerb L. Fritz Gruber Preis wurde im Jahre 1999 zum ersten Mal an der Universität zu Köln durchgeführt. Der international sichtbare Photosammler L.Fritz Gruber hat diesen Preis noch zu Lebzeiten selbst an der Kölner Universität installiert und seine Frau, Renate Gruber, ist bis heute Ehrenvorsitzende der Jury. Im Sommer 2015 wird der Gruberpreis zum sechsten Mal ausgelobt und wird das Thema haben:

„Ich und Andere im Kosmos der Universität“.

Im ausgehenden 19. Jahrhundert schrieb der französische Dichter Arthur Rimbaud in einem Brief: „Car Je est un autre – denn Ich ist ein anderer“. Identitätsprozesse sind vielfältige Prozesse, das gilt auch für Orientierungen in Wissenschafts- und Bildungslandschaften. Die Auseinandersetzung mit Wissen, mit Fragestellungen und Problemlösungen findet in Begegnungen mit anderen Menschen statt. Darin sind immer auch Potenziale von Fremdheit enthalten, die angelehnt an Rimbaud fragen lassen: Wo stehe ich im eigenen Bildungsprozess? Wo stehe ich in der Menge? Wo ist mein Ort in der Institution Universität? Wer sind die Anderen? Wer bin ich hier? Innerhalb eines Studiums, aber auch der Arbeit an der Universität sind diese Fragestellungen mal mehr und mal weniger wichtig und schwanken bisweilen zwischen Chaos und Kosmos – der neue Durchgang des L. Fritz Gruber Preises fragt nach Bildern, die sich in und aus diesen Prozessen ergeben.

Ein ausführlicher Flyer mit den Ausschreibe-Bedingungen wird zur Photokina (16.-21. September 2014) erscheinen. Nach wie vor richtet sich der Photowettbewerb durch seine offene Ausschreibung an alle Studierenden, Gasthörer/innen, Mitglieder und Angehörige, Mitarbeiter/innen und Freunde der Universität.

Einsendungen bis zum 30. Mai 2015 an

Universität zu Köln
Institut für Kunst & Kunsttheorie
z. Hd. Frau Choinowski
Gronewaldstraße 2
50931 Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.